Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 17.11.2017

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Forchheim. Einen Sachschaden von ca. 1.000,– Euro verursachte ein bislang unbekannter Autofahrer an einem in der Kanalstraße geparkten blauen Audi eines 27-Jährigen. Dieser hatte seinen Pkw am Mittwochmorgen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt und bemerkte um ca. 17.00 Uhr den Schaden am Kotflügel vorne links. Hinweise auf den Flüchtigen werden erbeten.

Einbrüche

Effeltrich. In der Zeit von Mittwoch nach 23 Uhr bis zum Morgen des Donnerstag brachen bislang unbekannte Täter in das Sportheim in der Jahnstraße ein. Aus diesem wurden verschiedene Spirituosen entwendet und ein Sachschaden von ca. 200,– Euro verursacht. Wer verdächtigte Beobachtungen machen konnte, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/70900.

Sonstiges

Forchheim. Einer Verkehrskontrolle wurde am Donnerstagmorgen eine VW-Fahrerin in der Bügstraße unterzogen. Bei einem Atemalkoholtest wurde ein Wert von 0,54 Promille festgestellt. Die Beamten untersagten der 53-jährigen Frau die Weiterfahrt mit ihrem Pkw. Auf sie kommen nun ein empfindliches Bußgeld und ein Fahrverbot zu.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Unbekannte bedient sich aus unversperrtem Auto

BAMBERG. Am Michelsberg wurde aus einem unverschlossenen Opel ein sichtbar auf dem Beifahrersitz abgelegtes Handy gestohlen. Das Mobiltelefon des Herstellers ZTE, Typ: Blade L5, hat einen Zeitwert von etwa 100 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Einbrecher in Rohbau

BAMBERG. Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagfrüh wurde in einen Rohbau in der Tocklergasse eingebrochen. Der oder die Täter gelangten durch eine mittels Schloss gesicherte Baustellentür in das Gebäude und entwendeten daraus verschiedene Installationsmaterialen im Wert von knapp 100 Euro.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Auf Lebensmittel und Bekleidung im Gesamtwert von knapp 40 Euro hatte es am Donnerstagnachmittag ein Pärchen in einem Geschäft im Bamberger Norden abgesehen. Die beiden wollten das Diebesgut in einer mitgeführten Tasche aus dem Geschäft bringen, allerdings flog der Diebstahl an der Kasse auf. Eine Anzeige wegen Diebstahls ist nun die Folge.

Motorräder umgeworfen

BAMBERG. In der Hauptwachstraße wurden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwei geparkte Motorräder von einem bislang unbekannten Täter umgeworfen. An einer Moto Guzzi wurde hierbei das Scheinwerfergehäuse sowie Teile der Abgasanlage beschädigt. An dem zweiten Motorrad, einer Yamaha, brach der Blinker ab. An beiden Zweirädern wurde ein Gesamtschaden in Höhe von knapp 300 Euro verursacht.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Sachschaden in Höhe von mindestens 40.000 Euro sowie glücklicherweise nur zwei leicht verletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, kurz nach 15.00 Uhr, an der Einmündung Feldkirchenstraße / Memmelsdorfer Straße ereignet hatte. Hier fuhr ein 59-jähriger Autofahrer möglicherweise bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte mit zwei querenden Pkws, die jeweils die Memmelsdorfer Straße befuhren. Da die Fahrbahn durch umherliegende Fahrzeugteile sowie ausgelaufene Betriebsstoffe nicht befahrbar war, staute sich der Verkehr bis die Fahrbahn wieder gereinigt war.

Mit 2,6 Promille in Ausnüchterungszelle gelandet

BAMBERG. Am Freitagfrüh wurde die Polizei in eine Tabledance-Bar in der Nürnberger Straße gerufen, weil sich dort mehrere Gäste ungebührlich benahmen. Als diese aufgefordert wurden das Lokal zu verlassen, zeigte ein 23-jähriger Mann den Hitlergruß und rief hierzu ‚Sieg Heil‘. Da sich der stark alkoholisierte Mann (2,6 Promille) beim Treffen der polizeilichen Maßnahmen fortwährend aggressiv zeigte und auch einem Platzverweis nicht nachkommen wollte, wurde dieser schließlich in Gewahrsam genommen und in einem Haftraum der Polizei untergebracht.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sicherungskasten demoliert

STEGAURACH. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, beschädigten Unbekannte bereits in der vergangenen Woche von Donnerstag auf Freitag einen Sicherungskasten in einer Tiefgarage in der Renkenstraße. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Stehendes Fahrzeug zu spät erkannt

KEMMERN. Verkehrsbedingt musste ein 52-Jähriger seinen Renault am Donnerstagnachmittag auf der Staatsstraße 2244 anhalten. Ein nachfolgender 39-Mercedesfahrer reagierte rechtzeitig und stoppte sein Fahrzeug. Eine dahinter fahrende 30-jährige Opelfahrerin erkannte die Situation zu spät und schob den Mercedes auf den Renault. Der Gesamtsachschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt. Bei dem Aufprall verletzte sich der Mercedesfahrer leicht.

VW-Fahrer rammt BMW

HIRSCHAID. Mit seinem VW/Polo missachtete am Donnerstagfrüh ein 61-Jähriger im Bereich Griesweg/Nürnberger Straße die Vorfahrt eines 38-jährigen BMW-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4.000 Euro.

Außenspiegel treffen sich

SCHESSLITZ. Die Staatsstraße 2210, zwischen Scheßlitz und Köttensdorf, befuhr am Mittwoch, gegen 14.45 Uhr ein 49-jähriger Daimlerfahrer. Als ihm auf seiner Fahrspur ein schwarzer Audi/A3 entgegenkam touchierten sich die Außenspiegel beider Fahrzeuge. Der Audifahrer setzte seine Fahrt unerkannt fort. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 1.800 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Promillegrenze überschritten

HIRSCHAID. Ein Promillewert von 0,58 ergab ein Alkoholtest bei einem 26-jährigen Opelfahrer, als er am Donnerstagabend in der Nürnberger Straße in eine Verkehrskontrolle geriet. Mit einem Fahrverbot sowie Bußgeld und Punkte muss der Verkehrssünder jetzt rechnen.

Betrunkenen Radfahrer aus den Verkehr gezogen

BAMBERG. Aufgrund fehlender Beleuchtung und unsicherer Fahrweise fiel einer Polizeistreife am Freitag, in den frühen Morgenstunden, in der Schweinfurter Straße ein 22-jähriger Radfahrer auf. Eine anschließende Alkoholüberprüfung ergab ein Ergebnis von 1,68 Promille. Der Radler erhält nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

HALLSTADT. Mit einer Blutentnahme und einem Weiterfahrverbot endete am Freitagfrüh die Fahrt eines 37-jährigen Opelfahrers. Bei einer Routinekontrolle in der Emil-Kemmer-Straße fielen den Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Der Autofahrer wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Situation zu spät erkannt

A 73/KEMMERN, LKR. BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 65-jähriger Kleintransporterfahrer auf dem linken Fahrstreifen der A 73 in Richtung Nürnberg. Aufgrund einer Wanderbaustelle bremste ein vorausfahrender 77-jähriger Daimler-Fahrer ab. Diese Situation erkannte der 65-Jährige zu spät und fuhr auf den Daimler auf. Beim Unfall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Der 77-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Schreibe einen Kommentar