Dia­ko­nie-Senio­ren­zen­trum Jörg Creut­zer in Forch­heim hat neue Qua­li­täts­kri­te­ri­en erfolg­reich erfüllt

Zer­ti­fi­zier­te Pflege

Wie jedes Jahr wur­de das Senio­ren­zen­trum Jörg Creut­zer in Forch­heim, das zur Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim, durch das Insti­tut EQ-Zert aus Ulm begut­ach­tet. Die­se Zer­ti­fi­zie­rung geht weit über die Anfor­de­run­gen des sog. und mitt­ler­wei­le in Ver­ruf gera­te­nen Pfle­ge-TÜV hin­aus. So wird nicht nur die Doku­men­ta­ti­on geprüft, son­dern alle Pro­zes­se, also die Berei­che Pfle­ge, haus­wirt­schaft­li­che Ver­sor­gung, Betreu­ung, Küche, Wäsche­rei, Haus­tech­nik, Ver­wal­tung und die Füh­rung durch­leuch­tet und auf Schwä­chen und Ver­bes­se­rungs­po­ten­tia­le hin über­prüft. Zudem wur­den 10 Bewoh­ner des Senio­ren­zen­trums aus­führ­lich befragt.

Die Re-Zer­ti­fi­zie­rung war dies­mal noch ein­ge­hen­der als üblich: Durch eine Revi­si­on der gel­ten­den DIN EN ISO Norm 9001:2008 auf 2015 waren zahl­rei­che Anpas­sun­gen am System gefor­dert. Ein­rich­tungs­lei­ter und QM-Beauf­trag­ter Jochen Mis­of war das gan­ze Jahr beschäf­tigt, die gefor­der­ten Neue­run­gen mit sei­nem Team umzu­set­zen. So muss­te ein Risi­ko­ma­nage­ment­sy­stem instal­liert wer­den, das ris­kan­te Ereig­nis­se vor­weg­nimmt und vor­beu­gen­de Maß­nah­men fest­legt. Die Anfor­de­run­gen von inter­nen und exter­nen Par­tei­en wie Mit­ar­bei­ter, Ange­hö­ri­ge oder Lie­fe­ran­ten und wie deren Wün­sche ermit­telt wer­den, galt es zu erfas­sen und zu defi­nie­ren. Zusätz­lich wur­de eine Wis­sens­da­ten­bank geschaf­fen, die z.B. Wei­ter­bil­dungs­wis­sen von Mit­ar­bei­tern syste­ma­tisch aus­wer­tet und Hand­lungs­be­darf für die Zukunft auf­zei­gen kann.

Die inve­stier­te Arbeit hat sich für alle gelohnt. Am Ende der zwei Tage erteil­te die Prü­fe­rin Kor­ne­lia Hünig dem Senio­ren­zen­trum Jörg Creut­zer erneut das Qualitätssiegel.

Schreibe einen Kommentar