Auto­fah­rer bricht am Steu­er zusam­men und stirbt

Symbolbild Polizei

POM­MERS­FEL­DEN, LKR. BAM­BERG. Jede Hil­fe kam am Mitt­woch­nach­mit­tag für einen Auto­fah­rer im Orts­teil Stol­zen­roth zu spät. Der Mann war zuvor hin­ter dem Steu­er sei­nes Wagens zusammengebrochen.

Gegen 15 Uhr teil­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer über Not­ruf mit, dass der Fah­rer in einem VW auf der Haupt­stra­ße offen­bar einen Krampfan­fall hat. Mit dem Wagen war der 54-Jäh­ri­ge aus dem Land­kreis Forch­heim noch gegen eine Hecke gefah­ren. Die Ret­tungs­kräf­te kamen rasch vor Ort aber auch die lang­an­dau­ern­den Bemü­hun­gen eines Not­arz­tes um das Leben des Man­nes waren letzt­lich ver­ge­bens. Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen der Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land sowie des Not­arz­tes, dürf­ten gesund­heit­li­che Pro­ble­me zu dem Tod des 54-Jäh­ri­gen geführt haben.

Schreibe einen Kommentar