Spen­de für Lebens­hil­fe-Akti­on “Akti­on Lisa”.

500 Euro für die Aktion Lisa: Geschäftsführer Wolfgang Badura, Armin Mantei, Ingrid Backöfer und Thomas Lauber.

500 Euro für die Akti­on Lisa: Geschäfts­füh­rer Wolf­gang Badu­ra, Armin Man­tei,
Ingrid Back­öfer und Tho­mas Lauber.

Mit einer Spen­de in Höhe von 500 Euro über­rasch­te Ingrid Back­öfer die Ver­ant­wort­li­chen der Lebens­hil­fe Werk­stät­ten Forch­heim. Sie hat­te zu ihrem Geburts­tag auf Geschen­ke ver­zich­tet und statt­des­sen um Spen­den gebeten.

Ingrid Back­öfer aus Neun­kir­chen über­rasch­te die Ver­ant­wort­li­chen der Werk­stät­ten mit einer groß­zü­gi­gen Spen­de. Anläß­lich ihres run­den Geburts­ta­ges hat­te sie auf Geschen­ke ver­zich­tet und statt­des­sen um Spen­den für die Akti­on Lisa der Lebens­hil­fe Werk­stät­ten gebeten.

Gäste waren groß­zü­gig Die Gäste zeig­ten sich groß­zü­gig und so kam ein Betrag zusam­men, von dem eine Spen­de in Höhe von 500 Euro an die “Akti­on Lisa” der Werk­stät­ten ging. Mit einer wei­te­ren Spen­de kön­ne noch eine ande­re Ein­rich­tung berück­sich­tigt wer­den, sag­te Ingrid Back­öfer. Wolf­gang Badu­ra, Geschäfts­füh­rer der Werk­stät­ten, dank­te im Namen der behin­der­ten Beschäf­tig­ten herzlich.

Akti­on Lisa: Spen­den für The­ra­pie und beruf­li­che Bil­dung För­de­rung, the­ra­peu­ti­sche Ange­bo­te und die beruf­li­che Bil­dung der beschäf­tig­ten behin­der­ten Men­schen haben in den Werk­stät­ten der Lebens­hil­fe tra­di­tio­nell einen hohen Stel­len­wert. Im Rah­men der anste­hen­den Moder­ni­sie­rung sol­len die­se Berei­che, die den behin­der­ten Beschäf­tig­ten direkt zugu­te kom­men, opti­miert wer­den. Hier­für bit­ten die Werk­stät­ten der Lebens­hil­fe um Unterstützung.

Mehr zur “Akti­on Lisa”: http://​werk​sta​et​ten​.lebens​hil​fe​-forch​heim​.de/​6​5​9​.​h​tml

Schreibe einen Kommentar