Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 14.11.2017

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Wei­ßer Pkw flüchtet

Grä­fen­berg. Mon­tag­nach­mit­tag, gegen 15.30 Uhr, befuhr ein 28-jäh­ri­ger Sat­tel­zug­fah­rer die Kreis­stra­ße von Erlastrut in Rich­tung Lil­ling. Etwa auf der Hälf­te der Strecke kam ihm teil­wei­se auf sei­ner Fahr­bahn­sei­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer mit einem wei­ßen Klein­wa­gen, ähn­lich einem VW Polo, ent­ge­gen. Um einen Zusam­men­stoß zu ver­mei­den, muss­te der Lkw-Fah­rer, des­sen Fahr­zeug mit Sand bela­den war, nach rechts aus­wei­chen. Hier­bei geriet er ins Schleu­dern und fuhr eine etwa zwei Meter hohe Böschung hin­un­ter. Der Sat­tel­zug kipp­te hier­bei leicht zur Sei­te, wes­halb ein Teil der Ladung auf der angren­zen­den Wie­se lan­de­te. Zur Stra­ßen­rei­ni­gung und Ber­gung muss­te die Fahr­bahn kurz­fri­stig gesperrt wer­den. Der ent­stan­de­ne Scha­den wird auf etwa 2100 Euro geschätzt. Wer hat den Unfall beob­ach­tet? Zeu­gen­mel­dun­gen bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. In der Zeit von Frei­tag bis Mon­tag wur­de in einem Anwe­sen in der Spi­tal­stra­ße ein Kel­ler­ab­teil auf­ge­bro­chen. Dar­aus wur­den unter Ande­rem ver­schie­de­ne Fahr­rad­an­bau­tei­le ent­wen­det. Die genaue Scha­dens­hö­he muss noch ermit­telt wer­den. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter 09191/70900 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

23-Jäh­ri­gen mit gestoh­le­nem Fahr­rad geschnappt

BAM­BERG. Diens­tag­früh wur­de in der Sand­stra­ße ein 23-jäh­ri­ger Rad­ler einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei mach­te der jun­ge Mann wider­sprüch­li­che Anga­ben über die Her­kunft sei­nes mit­ge­führ­ten Draht­esels. Letzt­end­lich stell­te sich her­aus, dass das Damen­rad im Okto­ber die­sen Jah­res Am Kra­nen gestoh­len wor­den war. An die­sem hat­te der 23-Jäh­ri­ge die Rah­men­num­mer her­aus­ge­schlif­fen. Das Fahr­rad wur­de von der Poli­zei sicher­ge­stellt und kann wie­der an die recht­mä­ßi­ge Besit­ze­rin aus­ge­hän­digt werden.

Schei­be am Land­ge­richt eingeschlagen

BAM­BERG. Mit einem unbe­kann­ten Gegen­stand wur­de zwi­schen Frei­tag­mit­tag und Mon­tag­früh am Wil­helms­platz beim Land­ge­richt die Fen­ster­schei­be eines Sit­zungs­saals ein­ge­schla­gen. Der unbe­kann­te Täter rich­te­te Sach­scha­den von etwa 200 Euro an.

Wer hat zur Tat­zeit den oder die Täter beob­ach­tet und kann der Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 Hin­wei­se geben.

Wild­pink­ler beschä­digt Autospiegel

BAM­BERG. Ein 21-jäh­ri­ger Mann wur­de Diens­tag­früh gegen 01.00 Uhr in der Pro­me­na­de­stra­ße von der Poli­zei beim „Wild­pin­keln“ ertappt. Nach­dem der Mann von den Beam­ten ange­spro­chen wur­de, ergriff er sofort die Flucht in Rich­tung Rosen­gas­se. Wäh­rend sei­nes Aus­reiß­ma­nö­vers zwäng­te er sich zwi­schen gepark­ten Fahr­zeu­gen hin­durch, wobei an einem Opel der Außen­spie­gel beschä­digt wur­de. Letzt­end­lich konn­te der Mann nach kur­zer Ver­fol­gung gestoppt wer­den; er brach­te es bei einem Alko­hol­test auf 1,78 Pro­mil­le und wird zudem wegen Sach­be­schä­di­gung an Pkw zur Ver­ant­wor­tung gezogen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Am Mon­tag­abend gegen 18.45 Uhr ereig­ne­te sich in der Pödel­dor­fer Stra­ße ein schwe­rer Ver­kehrs­un­fall. Eine 20-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin erfass­te nahe­zu unge­bremst auf Höhe der Apo­the­ke einen etwa 75-jäh­ri­gen Fuß­gän­ger, der dort die Fahr­bahn über­que­ren woll­te. Pas­san­ten hol­ten aus dem nahe­lie­gen­den Ärz­te­haus einen Arzt, der bei dem Schwer­ver­letz­ten bis zum Ein­tref­fen des Not­arz­tes Erste Hil­fe lei­ste­te. Die Iden­ti­tät des Fuß­gän­gers ist der Poli­zei noch nicht bekannt, weil er kei­ner­lei Aus­weis­pa­pie­re bei sich hatte.

Zeu­gen, die Hin­wei­se auf das etwa 75-jäh­ri­ge Unfall­op­fer geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 in Ver­bin­dung zu setzen.

Klein­kraft­rad ohne Füh­rer­schein gefahren

BAM­BERG. Wäh­rend einer Ver­kehrs­kon­trol­le am Mon­tag­abend im Bereich Geisfel­der Stra­ße / Nürn­ber­ger Stra­ße stell­te sich bei einer 57-jäh­ri­gen Frau her­aus, dass die­se ein Klein­kraft­rad steu­er­te, ohne im Besitz der dafür erfor­der­li­chen Fahr­erlaub­nis zu sein. Das Klein­kraft­rad wur­de am Kon­troll­ort abge­stellt. Die 57-Jäh­ri­ge muss sich wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Pkw VW-Golf verkratzt

GRÄ­FEN­HÄUS­LING. Die Motor­hau­be und das Dach eines schwar­zen Pkw VW-Golf ver­kratz­ten unbe­kann­te Täter mit einem spit­zen Gegen­stand in der Zeit von Mitt­woch­nach­mit­tag bis Mon­tag­vor­mit­tag und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 3.000 Euro. Das Fahr­zeug park­te wäh­rend die­ser Zeit in Grä­fen­häus­ling und in Hall­stadt im Park­haus in der Miche­lin­stra­ße, sowie in Scheß­litz in der Stra­ße „Bran­däcker“ auf dem dor­ti­gen Super­markt­park­platz. Wem sind an den ver­schie­de­nen Ört­lich­kei­ten ver­däch­ti­ge Per­so­nen am Fahr­zeu­ge auf­ge­fal­len und wer kann Hin­wei­se auf die Täter geben? Mel­dun­gen erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Unfall­flucht in Gefrees

Gefrees/​Eine unlieb­sa­me Über­ra­schung mach­te eine 45 jäh­ri­ge Fahr­zeug­füh­re­rin aus dem Land­kreis Kulm­bach, die ihren PKW am Mon­tag in der Zeit von 13.20 Uhr bis 14.00 Uhr vor einem Ver­brau­cher­markt in der Bay­reu­ther Stra­ße in Gefrees park­te. Als sie von ihrem Ein­kauf zurück­kam, bemerk­te sie, dass ihr Fahr­zeug, ein schwar­zer Fiat Pan­da, auf der lin­ken Fahr­zeug­sei­te stark beschä­digt war. Der Ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le, ohne sich um den Scha­den von ca. 2000 Euro zu küm­mern. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land bit­te um Hin­wei­se zum mög­li­chen Ver­ur­sa­cher unter Tel. 0921/506‑2230.

Zwei Ver­letz­te bei Vorfahrtsmissachtung

Gefrees/​Ein 25jähriger Fahr­zeug­füh­rer fuhr am Mon­tag­abend mit sei­nem Gespann von Zell kom­mend in Rich­tung Gefrees. Nach eige­nen Anga­ben kam er auf Grund eines Wil­des am lin­ken Fahr­bahn­rand ins Schlin­gern und fuhr so ohne Beach­tung der Vor­fahrts­re­ge­lung in die Staats­stra­ße 2180 von Wei­ßen­stadt in Rich­tung Gefrees ein. Zum glei­chen Zeit­punkt fuhr eine 53jahrige Fahr­zeug­füh­re­rin auf eben die­ser Staats­stra­ße in Rich­tung Wei­ßen­stadt. Im Ein­mün­dungs­be­reich kol­li­dier­ten die Fahr­zeu­ge und blie­ben stark beschä­digt lie­gen. Bei­de Ver­kehrs­teil­neh­mer wur­den mit dem Ret­tungs­dienst schwer ver­letzt ins Kran­ken­haus ver­bracht. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 20.000 Euro. Die Unfall­auf­nah­me erfolg­te durch die Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land.

Schreibe einen Kommentar