Vor­trags­abend „Bedeu­tung des Opfer­schut­zes in Gegen­wart und Zukunft“ im Ober­lan­des­ge­richt Bamberg

Gemein­sa­me Ver­an­stal­tung des WEI­SSER RING e.V. und der Juri­sti­schen Gesell­schaft für Ober- und Unter­fran­ken e. V.

Die Bun­des­vor­sit­zen­de des WEI­SSER RING e.V., Frau Staats­mi­ni­ste­rin a.D. Ros­wi­tha Mül­ler-Pie­pen­köt­ter, wird bei der gemein­sa­men Ver­an­stal­tung des WEI­SSER RING e.V. und der Juri­sti­schen Gesell­schaft für Ober- und Unter­fran­ken e. V. am Don­ners­tag, 16. Novem­ber 2017, 19.00 Uhr in der Histo­ri­schen Biblio­thek des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg, Wil­helms­platz 1, 96047 Bam­berg, zu dem The­ma „Bedeu­tung des Opfer­schut­zes in Gegen­wart und Zukunft“ sprechen.

Die gemein­sa­me Ver­an­stal­tung fin­det aus Anlass des zurück­lie­gen­den 80. Geburts-tages des Prä­si­den­ten des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg a.D. und Ehren­vor­sit­zen-den des WEI­SSER RING e.V. Prof. Dr. Rein­hard Bött­cher statt.

Der Ver­an­stal­tungs­ort wur­de auch im Hin­blick dar­auf gewählt, dass im Zuge der Gene­ral­sa­nie­rung des Zen­tral­ju­stiz­ge­bäu­des Bam­berg in der Amts­zeit des Jubi­lars auch die Histo­ri­sche Biblio­thek des Hau­ses restau­riert wur­de und seit 2002 wie­der im alten Glanz erstrahlt.

Schreibe einen Kommentar