Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 10.11.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Wildschwein verursacht Unfall

Egloffstein. Donnerstagabend, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Renault-Fahrer die Staatsstraße bei Hammerbühl. Kurz vor dem Fahrzeug rannte ein Wildschwein auf die Fahrbahn und prallte mit diesem zusammen. Das Tier erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Fahrer blieb unverletzt. Durch den massiven Aufprall musste das Auto abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Forchheim. Am Donnerstagabend meldete eine aufmerksame Pkw-Fahrerin ein vor ihr in Schlangenlinien fahrendes Fahrzeug, das zudem auch langsam fuhr und auf die Gegenfahrbahn kam. Als Beamte der Polizeiinspektion Forchheim den 54-Jährigen in der Äußeren Nürnberger Straße kontrollierten, machte er einen abwesenden verwirrten Eindruck. Der verständigte Notarzt stellte einen deutlichen Unterzuckerwert fest. Die Polizeiinspektion Forchheim sucht nun nach weiteren Zeugen, denen die Fahrweise des 54-Jährigen auffiel; Hinweise bitte unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

Forchheim. Ein Gesamtsachschaden von ca. 18.500,– Euro und ein leicht verletzter Verkehrsteilnehmer waren die Bilanz eines sich am Donnerstagabend ereigneten Unfalls. Als ein 36-Jähriger an der Kreuzung Äußere Nürnberger Straße in die Franz-Josef-Strauß-Straße abbiegen wollte, übersah er einen stadteinwärts fahrenden 30-jährigen VW-Fahrer. Dieser wurde auf den dortigen Ampelmast geschoben. Im Anschluss wurden beide Unfallbeteiligte mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Forchheim verbracht. Die Unfallstelle wurde von der Feuerwehr Forchheim abgesichert. Aufgrund des Ausfalles der Ampel, musste vorübergehend die Verkehrsregelung für besagte Kreuzung geändert werden.

Unfallfluchten

Forchheim. In der Wiesentstraße wurde von einem bislang unbekannten Pkw-Fahrer in der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen ein Baum umgefahren. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000,– Euro. Wer in der fraglichen Zeit Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon 09191/7090-0.

Forchheim. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Willy-Brandt-Allee kam es am Donnerstagnachmittag zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht. Eine aufmerksame Zeugin konnte beobachten, wie eine 77-jährige Rentnerin mit ihrem Pkw beim Einparken einen Schaden von ca. 1.000,– Euro verursachte, sofort wieder ausparkte und den Pkw weiter weg in eine andere Parklücke stellte. Bei einer Halternachschau konnte das beschädigte Fahrzeug und die Fahrerin von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim angetroffen werden.

Diebstähle

Forchheim. Zu einem Diebstahl kam es in einem Supermarkt in der Bayreuther Straße am Donnerstagabend. Ein 36-Jähriger hatte es auf ein paar Skihandschuhe im Wert von ca. 18,– Euro abgesehen. Diese verstaute er in seiner Jackentasche, konnte beim Verlassen des Marktes aber vom Detektiv angehalten werden. Es folgt eine Anzeige wegen Diebstahls.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstähle aus unversperrten Fahrzeugen

BAMBERG. In der Kapellenstraße bediente sich zwischen Mittwochabend und Donnerstagfrüh ein Unbekannter aus einem vermutlich unversperrten Mercedes. Der Täter fand im Handschuhfach vier Scheckkarten und entwendete diese.

Zwischen Dienstagabend und Donnerstagvormittag wurden aus einem ebenfalls vermutlich nicht versperrten VW zwei Brillen und fünf Euro Kleingeld entwendet. Der Pkw war zur Tatzeit in der Geisfelder Straße geparkt.

BAMBERG. Von einem Grab am Gaustadter Friedhof in der Breitäckerstraße, wurde zwischen Samstag- und Dienstagmittag ein darauf abgelegtes Blumengesteck im Wert von 20 Euro gestohlen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, 08.30 Uhr, geriet ein etwa 35-jähriger Radfahrer in Pfisterstraße, Fahrtrichtung stadteinwärts, ins Schlingern und prallte an einen blauen VW Caddy. Der etwa 175 cm große Mann mit schwarzen Haaren sowie Kinn- und Oberlippenbart wurde durch den Zusammenstoß nicht verletzt und verließ anschließend kurzerhand mit seinem nicht mehr fahrbereiten Fahrrad den Unfallort. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann der PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 Täterhinweise geben?

BAMBERG. Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro wurde am Donnerstag, zwischen 10.00 Uhr und 10.25 Uhr, an einem orangefarbenen Peugeot hinterlassen, der in einer Parkbucht vor einem Drogeriemarkt in der Pödeldorfer Straße geparkt war. Der Wagen wurde an der hinteren Stoßstange beschädigt. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. In der Würzburger Straße wurde im Laufe des Donnerstags der linke Spiegel eines geparkten blauen VW Touran abgefahren. Am Pkw entstand hierdurch Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Im Parkhaus in der Mußstraße wurde am Mittwochabend ein weißer Audi Q5 vom Fahrer eines grauen Opels angefahren, so dass an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 1100 Euro entstand. Der Verursacher hatte sich zwar von der Unfallstelle entfernte, konnte aber aufgrund des abgelesenen Kennzeichens schnell von der Polizei ermittelt werden.

Sonstiges

BAMBERG. Im Stadtteil Gaustadt wurde am Donnerstagabend ein 24-jähriger Mofafahrer von einer Zivilstreife der Polizei angehalten, weil er im Gegenverkehr wild mit seinen Armen gestikulierte. Noch bevor es zur Anhaltung kam, versuchte der Zweiradfahrer zu flüchten, konnte aber nach kurzer Verfolgung gestoppt werden. Letztlich räumte der Mann dann ein, dass er einen Joint konsumiert hätte. Der Mofafahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Mofa am Kontrollort stehen lassen.

Mofa zu schnell unterwegs

BAMBERG. In der Adam-Krafft-Straße wurde am Donnerstagabend ein 52-jähriger Mofafahrer angehalten, weil er dort mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Wie sich herausstellte, war der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, weil das Zweirad 40 km/h fuhr.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Schaden auf der Baustelle

HALLSTADT. Auf unbekannte Weise verschaffte sich ein Täter am Wochenende Zugang zu einem Geschäftsneubau in der Emil-Kemmer-Straße. Im 2. Obergeschoss beschädigte der Unbekannte den Steuerungskasten eines Aufzuges. Dadurch entstand ein Kurzschluss der die Steuereinheit zerstörte. Der Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Wer fuhr gegen die Hauswand?

BURGWINDHEIM-KÖTSCH. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, fuhr in der vergangenen Woche ein unbekannter Autofahrer gegen eine Hauswand in Kötsch. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Hinweise zu der Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

In Autobahn eingefahren und gleich überholt

A 73/STRULLENDORF, LKR. BAMBERG. Donnerstagfrüh fuhr ein 62-jähriger Opel-Fahrer an der Anschlussstelle Bamberg-Süd in die A 73 in Richtung Nürnberg ein. Er wechselte sofort auf den linken Fahrstreifen, um einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw zu überholen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich ein bereits auf der Überholspur fahrender 29-jähriger Audi-Fahrer nach rechts aus und fuhr einem Ford auf dem rechten Fahrstreifen ins Heck. Durch den Anstoß schleuderte der Ford gegen die Mittelschutzplanke und blieb entgegengesetzt zur Fahrtrichtung stehen. Zu einer Berührung mit dem Opel war es durch keines der beteiligten Fahrzeuge gekommen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Audi sowie der Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 16.500 Euro.

Schreibe einen Kommentar