Neue Ära bei den Forch­hei­mer Karatekas

Benno Kupfer mit Wolfgang Weigert, Präsident des Deutschen Karate Verbandes

Ben­no Kup­fer mit Wolf­gang Wei­gert, Prä­si­dent des Deut­schen Kara­te Verbandes

Der­zeit reiht sich beim 1.SKZ Forch­heim ein bedeut­sa­mes Ereig­nis an das ande­re. Waren es vor kur­zem die Baye­ri­schen Mei­ster­schaf­ten, dann die Erfol­ge bei den Deut­schen Mei­ster­schaf­ten, so ist es nun die Unter­schrift unter einen Miet­ver­trag, der dem Kara­te Ver­ein eine neue Heim­statt beschert.

Nach so vie­len Jah­ren, in der Mar­tins­hal­le, steht zum Jah­res­wech­sel der Umzug in ein Miet­ob­jekt in Hau­sen an, der dem Ver­ein unge­ahn­te neue Mög­lich­kei­ten bie­tet. Die Räum­lich­kei­ten ste­hen den Ath­le­ten nun­mehr ganz­jäh­rig zur Ver­fü­gung. Ein völ­lig neu­es Trai­nings­kon­zept soll dann zum Tra­gen kom­men. Dabei soll dann sowohl dem Brei­ten­sport, dem Lei­stungs­sport, als auch dem Kin­der und Senio­ren­trai­ning in beson­de­rem Maße Rech­nung getra­gen werden.

Bei einer außer­or­dent­li­chen Mit­glie­der­ver­samm­lung vor weni­gen Wochen, ergab die Abstim­mung über das neue Dojo (jap. Trai­nings­stät­te) ein über­wäl­ti­gen­des Votum der Mit­glie­der für die Anmie­tung der vor­ge­stell­ten Räum­lich­kei­ten. Die Vor­stand­schaft hat­te über vie­le Wochen hin­weg die Rea­li­sie­rung die­ses Pro­jek­tes geplant und ent­spre­chen­de Wirt­schaft­lich­keits­be­rech­nun­gen durch­ge­führt. Doch, auch wenn die Mie­te eine deut­li­che Bei­trags­er­hö­hung zur Fol­ge haben wird, sahen nahe­zu alle Mit­glie­der die deut­li­che Ver­bes­se­rung der Trai­nings­si­tua­ti­on, um dem Pro­jekt zuzustimmen.

Ein wei­te­rer Höhe­punkt, war die Ver­lei­hung der sil­ber­nen Ehren­na­del mit Gold des Deut­schen Kara­te Ver­ban­des durch deren Prä­si­den­ten Wolf­gang Wei­gert, an den lang­jäh­ri­gen 1.Vorstand des 1.Shotokan Kara­te Zen­trums, Ben­no Kup­fer, anläss­lich der Baye­ri­schen Mei­ster­schaf­ten in Forch­heim, für sei­ne beson­de­ren Ver­dienst um den Karatesport.

Schreibe einen Kommentar