Mal­te­ser über­neh­men Haus­not­ruf­ge­schäft von Sophia Fran­ken GmbH und Co. KG in Bamberg

Kein Kun­de bleibt unver­sorgt; bewähr­ter Haus­not­ruf­ser­vice wird fortgesetzt

Neu­er Anbie­ter, ver­gleich­ba­rer Ser­vice und abso­lu­te Sicher­heit. Der Haus­not­ruf­an­bie­ter Sophia Fran­ken GmbH und Co. KG über­trägt in den kom­men­den Wochen sein Haus­not­ruf­ge­schäft in Bam­berg an den Mal­te­ser Hilfs­dienst. Das Wich­tig­ste zuerst: „Kein Kun­de bleibt unver­sorgt, alle bestehen­den Ver­trä­ge sind wei­ter aktiv und wer­den wei­ter bedient.“, betont Frank Weber, Regio­nal­ge­schäfts­füh­rer der Mal­te­ser in Bay­ern. Die Über­nah­me durch die Mal­te­ser, die eine lan­ge Erfah­rung und einen gro­ßen Kun­den­stamm im Haus­not­ruf besit­zen, ist laut Weber „eine logi­sche Fort­set­zung einer jah­re­lan­gen Koope­ra­ti­on bei­der Unter­neh­men.“ Das sieht auch Dr. Wolf­gang Pfeuf­fer, Vor­stands­spre­cher der Joseph-Stif­tung, kirch­li­ches Woh­nungs­un­ter­neh­men in Bam­berg, und geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der Sophia Fran­ken GmbH und Co. KG. so, wenn er erklärt, dass man sei­ne bis­he­ri­gen Haus­not­ruf­teil­neh­mer ger­ne dem neu­en Part­ner anvertraut.

Die Sophia Fran­ken GmbH und Co. KG hat in Bay­ern und Thü­rin­gen aktu­ell ca. 1.500 Kun­den im Haus­not­ruf. In den näch­sten Tagen wer­den alle Haus­not­ruf­kun­den von ihrem Ver­mie­ter oder bis­he­ri­gen Pfle­ge­dienst­part­ner über den bevor­ste­hen­den Wech­sel detail­liert infor­miert. „Die Kon­takt­adres­se und Tele­fon­num­mer blei­ben unver­än­dert und das bewähr­te SOPHIA-Paten­schafts­kon­zept wird wei­ter­ge­führt“, ver­spricht Pfeuf­fer. Glei­ches ver­si­chert auch Weber: „Wir haben die Sophia als inno­va­ti­ves und ihren Kun­den stets in beson­de­rer Wei­se zuge­wand­tes Unter­neh­men ken­nen­ge­lernt und freu­en uns dar­über, in Bam­berg das wert­vol­le Sophia-Paten­schafts­kon­zept wei­ter­hin anbie­ten zu können.“

Der Mal­te­ser Haus­not­ruf in Bayern

Die Mal­te­ser haben bun­des­weit über 120.000 Haus­not­ruf­kun­den und zäh­len damit zu einem der größ­ten Anbie­ter in die­sem Bereich. Ein Haus­not­ruf­ge­rät ermög­licht ein lan­ges und selbst­be­stimm­tes Leben in den eige­nen vier Wän­den. Und soll­te doch der Ernst­fall ein­tre­ten, ist Hil­fe schnell alarmiert.

So geht es:

  • Im Not­fall ein­fach nur den Not­ruf­knopf drücken: Der Sprech­kon­takt zu einem Mal­te­ser Mit­ar­bei­ter wird direkt hergestellt.
  • Der Mit­ar­bei­ter alar­miert ent­we­der den Mal­te­ser Bereit­schafts­dienst, eine Ver­trau­ens­per­son oder den Ret­tungs­dienst. So ist der rich­ti­ge Ansprech­part­ner schnell­stens zur Stel­le – und hilft direkt vor Ort.
  • Der Mal­te­ser Bereit­schafts­dienst ist da, wann immer er gebraucht wird: An 365 Tagen und rund um die Uhr kommt er zu Hilfe.
  • Per­sön­li­che, medi­zi­ni­sche Anga­ben und auf Wunsch auch der Woh­nungs­schlüs­sel lie­gen den Mit­ar­bei­tern der Mal­te­ser vor – für eine opti­ma­le Reaktionsfähigkeit.

Ob mit einem nor­ma­len Tele­fon­an­schluss oder über Mobil­funk: Jede Woh­nung kann mit dem Haus­not­ruf der Mal­te­ser aus­ge­stat­tet wer­den. Das Haus­not­ruf­sy­stem besteht aus zwei Kom­po­nen­ten: dem Haus­not­ruf­ge­rät sowie einem mobi­len Funk­sen­der. Der Funk­sen­der kann wahl­wei­se als Arm­band oder als Hals­ket­te getra­gen werden.

Das Haus­not­ruf­ge­rät wird ein­fach an die Strom- und Tele­fon­steck­do­se ange­schlos­sen. Der Funk­sen­der ist über Funk mit die­sem Gerät ver­bun­den. So kann jeder­zeit von jedem Punkt der Woh­nung Sprech­kon­takt mit unse­rer Haus­not­ruf­zen­tra­le her­ge­stellt wer­den. Die von den Mal­te­sern ein­ge­setz­te moder­ne Haus­not­ruf­tech­nik erfor­dert kei­ne beson­de­ren tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen. Das Haus­not­ruf­ge­rät kann mit allen gän­gi­gen Tele­fon­an­schlüs­sen wie Ana­log, Voice-Over-IP (Tele­fo­nie über Com­pu­ter­netz­wer­ke) oder ISDN instal­liert wer­den. Soll­ten Sie kei­nen Tele­fon­an­schluss haben, so bie­ten wir Ihnen den Mal­te­ser Haus­not­ruf auch über Mobil­funk an.

Aus­führ­li­che Infos zum Mal­te­ser Haus­not­ruf sowie einen Erklär­film fin­den Sie hier: http://​www​.mal​te​ser​-haus​not​ruf​.de/​s​t​a​r​t​s​e​i​t​e​.​h​tml

Schreibe einen Kommentar