Forch­hei­mer MdB Lisa Badum zeigt Ein­satz für den Klimaschutz

„Koh­le? Erd­öl? Atom? Wir ver­trei­ben die bösen Kli­ma­gei­ster!“ – Unter die­sem Mot­to star­tet am kom­men­den Sams­tag die Demo im Rah­men der Welt­kli­ma­kon­fe­renz, die vom 6. bis 17. Novem­ber in Bonn statt­fin­det. Unter den Demon­stran­ten wird auch die baye­ri­sche MdB Lisa Badum sein.

„Gegen Kar­tel­le in der Auto­in­du­strie und der Koh­le­lob­by muss end­lich etwas unter­nom­men wer­den“, so Badum, die sich in Bay­ern und beson­ders auch in ihrer Hei­mat Ober­fran­ken für den Umstieg auf Erneu­er­ba­re Ener­gien stark machen will.

Am Sonn­tag wird Lisa Badum schließ­lich gemein­sam mit Clau­dia Roth in Ver­tre­tung für den Deut­schen Bun­des­tag am inter­na­tio­na­len par­la­men­ta­ri­schen Tref­fen im Rah­men der Welt­kli­ma­kon­fe­renz in Bonn teil­neh­men. Wie lässt sich das Pari­ser Kli­ma­ab­kom­men bes­ser vor­an­trei­ben, was steht auf dem Spiel, wenn wir den Kli­ma­wan­del nicht ernst neh­men und wer­den Kli­ma­f­lüch­ten­de die Her­aus­for­de­rung der Zukunft sein? Die­sen The­men wid­met sich die jun­ge Abge­ord­ne­te gemein­sam mit Par­la­men­ta­ri­ern aus der gan­zen Welt. Nicht nur Gast­ge­ber­land Fidschi, der pazi­fi­sche Insel­staat, der bereits jetzt mit hef­ti­gen Fol­gen der Kli­ma­kri­se zu kämp­fen hat, wird einen blei­ben­den Ein­druck hinterlassen.

„Deutsch­land darf sich nicht mit Trump zusam­men iso­lie­ren, son­dern muss Vor­rei­ter für den Kli­ma­schutz sein. Gera­de Bay­ern könn­te bei dem Aus­bau Erneu­er­ba­rer Ener­gien und einem Umden­ken in der Auto­mo­bil­in­du­strie hier eine wich­ti­ge Rol­le spielen.“

Die Kon­fe­renz wird noch­mals bestä­ti­gen, was schon in den Son­die­rungs­ge­sprä­chen sei­tens der Grü­nen deut­lich gemacht wur­de: Die Kli­ma­schutz­zie­le sind nicht ver­han­del­bar. Bis 2020 hat­te sich Deutsch­land vor­ge­nom­men, 40 Pro­zent der CO2-Emis­sio­nen im Ver­gleich zu 1990 ein­zu­spa­ren. Um die­ses Ziel auch zu errei­chen, müs­sen wir jetzt han­deln. Raus aus der Koh­le und rein in Erneu­er­ba­re Ener­gien ist hier­bei ent­schei­dend, aber auch bei Mobi­li­tät und im Wär­me­sek­tor muss es Fort­schrit­te geben. Wich­tig ist, end­lich mit der grü­nen Trans­for­ma­ti­on zu beginnen.

Schreibe einen Kommentar