„Der Kom­mu­nis­mus in sei­nem Zeit­al­ter“: Aus­stel­lung im Stadt­ar­chiv Bam­berg bis 12. Januar

Genau 100 Jah­re nach dem Beginn der Okto­ber­re­vo­lu­ti­on zeigt das Stadt­ar­chiv die Aus­stel­lung „Der Kom­mu­nis­mus in sei­nem Zeit­al­ter“. Von heute/​ab 7. Novem­ber 2017, dem Tag des Beginns der Revo­lu­ti­on nach gre­go­ria­ni­scher Kalen­der­rech­nung, ist die Pla­kat­aus­stel­lung bis zum 12. Janu­ar wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten des Stadt­ar­chivs zu besich­ti­gen (Mo, Mi 08:00–16:00, Di, Do 08:00–18:00, Fr 08:00–14:30 Uhr).

The­ma der Aus­stel­lung ist der Auf­stieg und Nie­der­gang der kom­mu­ni­sti­schen Bewe­gun­gen, die im 20. Jahr­hun­dert mit dem Ziel antra­ten, Poli­tik, Gesell­schaft, Wirt­schaft, ja den Men­schen selbst revo­lu­tio­när zu ver­än­dern. Damit wur­de viel­fach die Grund­la­ge für den tota­li­tä­ren Herr­schafts­an­spruch kom­mu­ni­sti­scher Régime gelegt, denen Mil­lio­nen Men­schen in aller Welt zum Opfer fielen.

Nach dem Zusam­men­bruch der Mon­ar­chien in Deutsch­land am Ende des Ersten Welt­kriegs stell­te sich die Fra­ge der poli­tisch-gesell­schaft­li­chen Neu­ord­nung im Reich und in den Län­dern. In Bay­ern führ­te der Gegen­satz zwi­schen Räte­mo­dell nach sowjet­rus­si­schem Vor­bild und par­la­men­ta­ri­scher Demo­kra­tie 1919 kurz­fri­stig zur Aus­ru­fung einer kom­mu­ni­sti­schen Räte­re­pu­blik in Mün­chen mit direk­tem Kon­takt nach Mos­kau. Aus die­sem Anlass zog sich die aus demo­kra­ti­schen Wah­len her­vor­ge­gan­ge­ne baye­ri­sche Staats­re­gie­rung zusam­men mit dem Land­tag nach Bam­berg zurück zur Bera­tung der ersten demo­kra­ti­schen Ver­fas­sung eines Frei­staats Bay­ern. Ihre Ver­ab­schie­dung erfolg­te am 14. August 1919. Zwei Jahr vor die­sem Jubi­lä­um 2019 skiz­ziert die im Stadt­ar­chiv gezeig­te Aus­stel­lung, die von der Bun­des­stif­tung zur Auf­ar­bei­tung der SED-Dik­ta­tur und dem Deut­schen Histo­ri­schen Muse­um Ber­lin erar­bei­tet wur­de, den histo­ri­schen Kon­text zwei­er gegen­sätz­li­cher poli­ti­scher Systeme.

Für die Aus­stel­lung steht eine Begleit­bro­schü­re sowie umfang­rei­ches didak­ti­sches Begleit­ma­te­ri­als für Lehr­kräf­te zur Durch­füh­rung von Aus­stel­lungs­be­su­chen zum Down­load im Inter­net auf der Web­site der Bun­des­stif­tung zur Auf­ar­bei­tung der SED-Dik­ta­tur (https://​www​.bun​des​stif​tung​-auf​ar​bei​tung​.de/) zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar