Fränkische Schweiz im TV und Radio

Freitag, 17. und 24. November 2017, BR Fernsehen: Zum Fastnachts-Auftakt wird „Närrisch eingeschenkt“

Neue Unterhaltungssendung aus Hallerndorf

 Mit dem 11.11. eröffnen die Narren wieder die fünfte Jahreszeit.Das BR Fernsehen bereitet dazu die Startrampe mit einer bunten Mischung aus Fastnacht, Musik, Comedy und Varieté. „Närrisch eingeschenkt“ lautet das Motto der zweiteiligen Sendung aus dem oberfränkischen Hallerndorf. Gastgeber ist Matthias Walz, der „Mann am Klavier“ aus der„Fastnacht in Franken“. Gemeinsam mit Wirtin „Hermine“alias Gerlinde Heßler schenkt er dem Publikum ordentlich ein. Neben Profis und bekannten Gesichtern aus Fastnacht,Kabarett und Comedy stehen in der neuen Sendung auch Nachwuchsnarren und jungen Talenten auf der Bühne.Das Brauhaus am Kreuzberg im oberfränkischen Hallerndorf bietet ein heimeliges Ambiente – rund um den kupfernen Sudkessel können die Künstler ihre Späße reißen. Mit dabei sind u.a. der Volxmusiker David Saam, Comedian Michael A.Tomis, das Musikkabarett-Duo Streckenbach & Köhler aus Coburg, Komödianten-Urgestein Marcel Gasde von der Comödie Fürth sowie das Varieté-Duo „Mrs. Ginger DeVine & Der wunderbare Herr Mai“. Für gute Laune sorgen auch Franken-Parodist Oti Schmelzer, der Nürnberger Stand-up-Comedian Jörg Kaiser, das Narrenduo Lubber &Babbo aus dem Steigerwald, Nachwuchs-Kabarettist RobertAlan sowie Stimmenimitator Thomas Ullrich aus dem Spessart. Als ungewöhnliche „Sitzungskapelle“ präsentiertsich die Ansbacher A-cappella-Band Viva Voce.
Aufgezeichnet wird „Närrisch eingeschenkt“ am 3. und 4.November, im BR Fernsehen ist Teil 1 am Freitag, 17. undTeil 2 am Freitag, 24. November jeweils um 22 Uhr zu sehen.Mit der neuen Sendung eröffnet die Fastnacht-Redaktion imStudio Franken im BR Fernsehen die sehr kurze Session2017/2018. Damit wird die Fastnacht im BR in allen drei fränkischenRegierungsbezirken Station machen: Die „NärrischeWeinprobe“ (Würzburg), „Fastnacht in Franken“ live aus denMainfrankensälen und die Narrennachwuchssitzung „Wehewenn wir losgelassen“ (Veitshöchheim) kommen aus Unterfranken.„Franken Helau“ macht im mittelfränkischen MarktBibart Station und „Närrisch eingeschenkt“ wird in Oberfranken aufgezeichnet.

Landgasthäuser in Oberfranken: Freitag, 17. November 2017 um 19.30 – 20.00 Uhr, BR Fernsehen

Ob knuspriges Schäufele, blauer Karpfen oder süffiges Bier – die fränkische Küche bietet eine Vielzahl an Schmankerl und Spezialitäten. Das Team der Sendereihe „Landgasthäuser“ war für drei neue Folgen in Sachen fränkischer Kochkunst unterwegs. Los geht es in der ersten Folge mit Lokalen aus Oberfranken, wo Hausmannskost wie auch exquisite Gerichte für Feinschmecker serviert werden. Bräuche, Feste und herrliche Ausflugsziele ergänzen den kulinarischen Streifzug. Rund 300 Brauereien präsentieren eine einzigartige Biervielfalt, weshalb die Region gerne auch „Bierfranken“ genannt wird. Zu den ältesten Brauereien gehört der Gasthof Hartmann in Scheßlitz – seit rund 500 Jahren wird hier Bier ausgeschenkt. In Bayreuth gibt es ein riesiges Biermuseum. Es stammt aus der Zeit, als die Frankenmetropolen Bayreuth und Kulmbach mit den Münchner Brauereien konkurrierten.

„Gottesgarten“ – so heißt ein besonderer Landstrich am Obermain: Zu Entdecken gibt es malerische Dörfer, schroffe Felsformationen und imposante Sehenswürdigkeiten – wie das Kloster Banz und die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen. Hungrige Ausflügler können sich anschließend im Hafen des Floßbräuhauses mit knusprigen Schweinshaxen, Kraut und Klößen vorzüglich verwöhnen lassen.

Altendorf ist die Kürbis-Hochburg Frankens. Im Herbst zieht ein Festzug durch die Gemeinde, um den Kürbiskönig samt Königin zu küren. Überall können Einheimische und Touristen köstliche Kürbisgerichte probieren, so auch im Landgasthof Lahner: Dort gibt es Quinoa mit geschmorten Kürbiswürfeln. Letzte Station ist der Frankenwald. Hier bietet die Kronacher Burgschänke den perfekten Reiseproviant für die nächste Etappe an: „fränkische Tapas“ – Wurstsalat, Obatzda und Matjes – alles bequem zum Löffeln aus dem Glas.

Schreibe einen Kommentar