Erneue­rung der Staats­stra­ße 2264 zwi­schen der Land­kreis­gren­ze Bam­berg und Schlam­mers­dorf

Am Mon­tag, den 06.11.2017 beginnt das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg mit den Bau­ar­bei­ten für die Erneue­rung der Staats­stra­ße 2264 zwi­schen der Land­kreis­gren­ze und Wil­lers­dorf sowie zwi­schen Hal­lern­dorf und Schlam­mers­dorf. Für die Durch­füh­rung der Bau­ar­bei­ten muss die Staats­stra­ße für den Ver­kehr voll­stän­dig gesperrt wer­den. Im 1.Bauabschnitt zwi­schen der Land­kreis­gren­ze und Wil­lers­dorf wird die Staats­stra­ße vom 06.11. bis zum 18.11.2017 und im 2. Bau­ab­schnitt zwi­schen Hal­lern­dorf und Schlam­mers­dorf vom 20.11. bis zum 02.12.2017 für den Ver­kehr voll­stän­dig gesperrt. Die Umlei­tung erfolgt ab Adels­dorf über Oes­dorf, Wim­mel­bach, Forch­heim und Neu­ses bzw. umge­kehrt. Die Umlei­tungs­strecke ist ent­spre­chend aus­ge­schil­dert.

Die Fahr­bahn der St 2264 weist in bei­den Strecken­ab­schnit­ten erheb­li­che Ver­drückun­gen und Spur­rin­nen auf. Der schad­haf­te Asphalt­ober­bau wird daher abge­fräst und durch neue Asphalt­schich­ten ersetzt. Des Wei­te­ren wer­den die Ban­ket­te abge­nom­men, neu auf­ge­baut und stand­fest aus­ge­bil­det. Die Kosten für die ca. 3,5 km lan­ge Bau­strecke belau­fen sich auf rd. 800 Tsd. €.

Schreibe einen Kommentar