Rechts­an­walts­kanz­lei wird Ziel von Einbrechern

Symbolbild Polizei

BAM­BERG. In eine Rechts­an­walts­kanz­lei im Bam­ber­ger Insel­ge­biet dran­gen bis­lang Unbe­kann­te am Wochen­en­de ein. Mit meh­re­ren hun­dert Euro Bar­geld gelang den Tätern unbe­hel­ligt die Flucht. Die Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mithilfe.

Im Zeit­raum von Frei­tag, 17.30 Uhr, bis Mon­tag, gegen 7.45 Uhr, ver­schaff­ten sich die Ein­bre­cher über die Ein­gangs­tür der Kanz­lei in der Franz-Lud­wig-Stra­ße, nahe der Lui­sen­stra­ße, Zutritt zu den Büro­räu­men. Anschlie­ßend öff­ne­ten sie gewalt­sam sämt­li­che Türen, Schrän­ke und dar­in befind­li­che Kas­sen. Zudem gin­gen die Täter einen Tre­sor an und erbeu­te­ten nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen ins­ge­samt eine nied­ri­ge drei­stel­li­ge Bar­geld­sum­me mit der sie uner­kannt ent­kom­men konn­ten. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beläuft sich auf geschätz­te 3.000 Euro.

Zeu­gen, die in der Zeit von Frei­tag, 17.30 Uhr, bis Mon­tag, zir­ka 7.45 Uhr, Wahr­neh­mun­gen bei der Kanz­lei in der Franz-Lud­wig-Stra­ße, nahe der Lui­sen­stra­ße, gemacht haben, mel­den sich bit­te bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.

Schreibe einen Kommentar