Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 28.10.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsunfälle

Geschwand. Am Freitagmorgen fuhr eine 60-jährige mit ihrem Pkw von Geschwand in Richtung Hammerbühl. In einer aufeinanderfolgenden links-rechts Kurve verlor sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw schleuderte in das angrenzende Waldstück, überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen.

Die Fahrerin konnte sich selbst aus dem Auto befreien und wurde, leicht verletzt, ins Krankenhaus Forchheim gebracht.

Am Pkw entstand Totalschaden.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

Forchheim. Eine 29-jährige Frau steckte am Freitagvormittag in einem Supermarkt in der Hafenstraße verschiedene Lebensmittel im Wert von fast 10 Euro in ihren Rucksack und wollte den Markt verlassen ohne zu bezahlen. Hierbei wurde sie von einer Angestellten beobachtet und anschließend der Polizei übergeben.

Einbrüche

Forchheim. Ein unbekannter Täter brach in der Nacht von Donnerstag auf Freitag den Staubsaugerautomaten bei den Waschboxen einer Tankstelle in der Bamberger Straße auf. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 100,- Euro, der Entwendungsschaden auf ca. 50,- Euro. Täterhinweise werden erbeten.

Sonstiges

Forchheim. Mehrere Passanten meldeten am Freitagabend einen betrunkenen Mann, der in der Ruhalmstraße öfters hingefallen ist. Als eine Polizeistreife eintraf, stieg der Mann plötzlich auf sein Fahrrad und flüchtete in Richtung Kanal. Jedoch erfolglos. Da der amtsbekannte 55 Jährige aus dem westlichen Landkreis total betrunken war, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Hierbei leistete dieser im Klinikum Widerstand und beleidigte die Polizisten. Die übrige Nacht musste der Betrunkene in der Ausnüchterungszelle verbringen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Bamberg. Insgesamt zweimal musste die Polizei am Freitag wegen Ladendiebstahls ausrücken. In einem Verbrauchermarkt im Bamberger Osten und in einem Supermarkt an der Promenade wurden zwei Männer vom Ladendetektiv gestellt und der Polizei übergeben. Entwendet wurden jeweils Lebensmittel in geringem Umfang.

Sachbeschädigungen

Bamberg. Um 04.10 Uhr randalierte ein Gast in einer Tabledancebar in der Nürnberger Straße. Er hatte zunächst zwei Weizengläser zerschlagen und war des Etablissements verwiesen worden. Da er damit nicht einverstanden war, trat er mehrfach gegen die Tür und beschädigte diese. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.

Unfallfluchten

Bamberg. Am Schönleinsplatz wurde ein grauer Skoda Fabia von einem Unbekannten angefahren. Der Vorfall ereignete sich am Freitag in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 19.00 Uhr. An dem geparkten Pkw wurde roter Lack gesichert. Wer hat den Unfall gesehen und kann sachdienliche Hinweise geben?

Verkehrsunfälle

Bamberg. Am Freitagnachmittag kam es an der Kreuzung Berliner Ring/Memmelsdorfer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Obwohl der 83 jährige Radfahrer nur leicht verletzt wurde, wurde er zur Kontrolle aufgrund seines Alters mit dem RTW in das Klinikum verbracht. Ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis hatte ihn beim Linksabbiegen in Richtung Hallstadt übersehen. Der Mann hatte zuvor die Memmelsdorfer Straße stadtauswärts befahren. Es kam zu geringem Sachschaden.

Sonstiges

Bamberg. Einen überraschenden Fund machten am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, zwei junge Männer an der Luitpoldbrücke. In einem herrenlosen Turnbeutel fanden sie fast 15 Gramm Marihuana und eine Ausrüstung zum Wiegen und Verpacken der Droge. Da die beiden Finder befürchteten, selbst in Verdacht zu geraten, sperrten sie den Beutel zunächst am ZOB in ein Schließfach, meldeten den Vorfall aber letztendlich am Freitag bei der Wache der Polizei. Der Turnbeutel wurde sichergestellt und wird jetzt von der Spurensicherung untersucht.

Bamberg. Am frühen Samstagmorgen meldeten Anwohner in der Gartenstadt drei Personen mit Taschenlampen. Bei Eintreffen der Streife flüchteten zwei Jugendliche, die aber nach kurzer Zeit gestellt werden konnten. Bei der Durchsuchung wurden zwei Gotcha-Waffen aufgefunden. Die zwei 14-jährigen wurden an ihre Eltern übergeben.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Beim Linksabbiegen nicht aufgepasst

LITZENDORF. Zwei leicht verletzte Personen sowie ca. 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmorgen ereignete. Aus Richtung Pödeldorf kommend wollte ein 37-jähriger Opel-Fahrer nach links auf die A 73 abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten Pkw, BMW eines 51-Jährigen und prallte mit dem Fahrzeug zusammen. Beide Fahrzeugführer zogen sich leichte Verletzungen zu und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Die nicht mehr fahrbereiten Unfall-Autos wurden abgeschleppt werden.

Unter Alkoholeinfluss von der Fahrbahn abgekommen

HALLSTADT. Am Freitagabend, gegen 22.30 Uhr, kam eine 18-jährige BMW-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug in der Michelinstraße in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Fahrerin mit ihrem Fahrzeug zu schnell unterwegs war und sie außerdem unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Am Fahrzeug der Fahrerin entstand ein Schaden von ca. 12000 Euro und sie wurde durch den Unfall leicht verletzt.

Alkoholisiert gegen Pkw gefahren

RATTELSDORF/MÜRSBACH. Am 27.10.2017, gegen 20.40 fuhr ein Mann mit seinem Liegefahrrad in der Zaugendorfer Straße gegen einen geparkten Pkw. Der Unfall konnte durch einen Zeugen beobachtet werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei dem Radfahrer einen Wert von 2,14 Promille. Am Pkw Hyundai der Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Den Radfahrer erwartet nun eine Anzeige.

Unfall verursacht und geflüchtet

HIRSCHAID/ROTHENSAND. Auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Rothensander Hauptstraße wurde am Donnerstagabend, gegen 18.45 Uhr, der Pkw Opel Astra der Geschädigten angefahren. Der Unfallverursacher, ein Pkw Ford mit ERH-Zulassung, entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Pkw der Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Weitere Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Nummer 0951/91 29 – 310 entgegen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Unfallflucht

Am Donnerstag in der Zeit von 07.00 Uhr bis 15.50 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Klinikums in Bayreuth ein schwarzer VW-Polo angefahren und der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle; ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Der Polo mit Kulmbacher Zulassung wurde auf der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Unfallflüchtige dürfte dies beim Ausparken verursacht haben. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei ca. 1000 Euro.

Wer Hinweise hinsichtlich des flüchtigen Fahrers/Fahrzeug machen kann, möchte diese bitte an die PI Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer 0921/506-2130 weitergeben.

Unfall mit einer verletzten Person

Am 27.10.17, um 19.00 Uhr, verließ ein 52 jähriger Bayreuther mit seinem Pkw die Autobahn an der Anschlussstelle Bayreuth-Süd. Hinter ihm fuhr ein Mann aus der Bundeshauptstadt mit seiner 9 jährigen Tochter im Auto. Beide ordneten sich zunächst in stadtauswärtiger Richtung ein.

Plötzlich änderte der Bayreuther seine Meinung und wollte seine Fahrt in stadteinwärtiger Richtung fortsetzen. Hierzu setzte er sein Fahrzeug zurück und übersah dem hinter ihm befindlichen Berliner. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Tochter leicht verletzt. Das Mädchen mußte zur Behandlung in ein Bayreuther Krankenhaus verbracht werden.

Der Unfallverursacher hatte einen Schaden von ca. 1000 Euro an seinem Pkw. Er verursachte ferner einen Schaden von ca. 2500 Euro am Auto aus Berlin.