Rent­ner muss sich wegen sexu­el­ler Hand­lun­gen vor Kin­dern verantworten

Symbolbild Polizei

BAD STAF­FEL­STEIN, LKR. LICH­TEN­FELS. Weil er sich mehr­mals vor Kin­dern ent­blößt hat­te, muss sich jetzt ein 76 Jah­re alter Mann straf­recht­lich ver­ant­wor­ten. Poli­zei­be­am­te konn­ten ihn am Frei­tag vor­läu­fig festnehmen.

Der Seni­or hielt sich seit eini­ger Zeit immer wie­der am Bahn­hof in Bad Staf­fel­stein auf und war­te­te dort offen­bar gezielt auf Kin­der, die ohne Beglei­tung nach Schul­schluss auf den Zug nach Hau­se war­te­ten. Bis die­ser ein­traf, ent­blöß­te sich der Mann vor eini­gen, über­wie­gend elf Jah­re alten Kin­dern. Nach­dem sich eines von ihnen Ende Sep­tem­ber an eine Ver­trau­ens­per­son gewandt hat­te und die Poli­zei infor­miert wur­de, nah­men die Beam­ten aus Bad Staf­fel­stein sowie die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg umge­hend die Ermitt­lun­gen auf. Zwi­schen­zeit­lich über­prüf­ten die Poli­zi­sten auch immer wie­der das Bahnhofsgelände.

Am Frei­tag mel­de­te sich ein Kind über Not­ruf und teil­te mit, dass der gesuch­te Mann wie­der am Bahn­hof auf­ge­taucht sei. Sogleich fuh­ren meh­re­re Strei­fen­be­sat­zun­gen der Poli­zei­sta­ti­on Bad Staf­fel­stein und Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels dort­hin und bereits kur­ze Zeit spä­ter spür­ten die Beam­ten den 76-jäh­ri­gen Cobur­ger auf und nah­men ihn vor­läu­fig fest. Nach umfas­sen­den Ermitt­lun­gen der Kri­po Coburg wird der Beschul­dig­te nun für sei­ne Taten zur Ver­ant­wor­tung gezogen.

Schreibe einen Kommentar