Erlös der Bam­ber­ger Fasten­pre­digt geht in städ­ti­schen Hilfsfond

Ambros Michael Mahr (Ambräusianum GmbH), Udo Ziegler (Welcome Kongress Hotels Bamberg) und Dr. Jost Lohmann (AGIL e.V.)

Ambros Micha­el Mahr (Ambräusia­num GmbH), Udo Zieg­ler (Wel­co­me Kon­gress Hotels Bam­berg) und Dr. Jost Loh­mann (AGIL e.V.)

4921,76 Euro für „Gemein­sam hel­fen für Bamberg“

Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke freut sich über die groß­zü­gi­ge Spen­de in Höhe von 4921,76 Euro für den Hilfs­fond „Gemein­sam hel­fen für Bam­berg“. Der Betrag ist über die Ein­tritts­gel­der der 4. Bam­ber­ger Fasten­pre­digt zusam­men­ge­kom­men, einer Ver­an­stal­tung von AGIL e.V., der Gast­haus­braue­rei Ambräusia­num sowie der Wel­co­me Kon­gress Hotels Bamberg.

Getreu dem Mot­to “Wer Bier und Poli­tik gemein­sam betreibt, ver­säumt für kei­nes die Zeit und ver­stärkt den Genuss von bei­dem”, luden die Ver­an­stal­ter im März bereits zum vier­ten Mal zur Fasten­pre­digt ein. Das freie und schar­fe Wort über alles „was faul ist in Bam­berg und Fran­ken“, führ­te Bru­der Micha­el ali­as Andre­as Ulich. Er ließ sich nicht lum­pen und freu­te sich, der anwe­sen­den Polit­pro­mi­nenz aus Gesell­schaft, Kul­tur und Poli­tik, sehr zur Freu­de des Publi­kums, gehö­rig die Levi­ten zu lesen. Als beson­de­res Schman­kerl spen­dier­te die Braue­rei Ambräusia­num jedem Pre­digt­teil­neh­mer 0,5 l frisch gebrau­tes, süf­fig-star­kes Fasten­bier und eine Brezel.

Der Gewinn aus der Fasten­pre­digt wird jedes Jahr für einen guten Zweck gespen­det und geht in die­sem Jahr an den Hilfs­fond „Gemein­sam hel­fen für Bam­berg“. Aus dem Fond, der anläss­lich des 60. Geburts­tags von Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke ins Lebens geru­fen wur­de, wer­den bedürf­ti­ge Bam­ber­ger Bür­ge­rin­nen und Bür­ger mit klei­ne­ren Beträ­gen bedacht.

Der Ter­min für die 5. Bam­ber­ger Fasten­pre­digt kann bereits in die Kalen­der ein­ge­tra­gen wer­den: Die­se fin­det statt am Sams­tag, den 24. Febru­ar 2018.

Schreibe einen Kommentar