Vor­stands­wah­len beim För­der­ver­ein der Wirt­schafts­re­gi­on Bamberg-Forchheim

Georg Leisgang, Josef Hepp, Vorsitzender Benedikt Graf Bentzel, Martin Wilbers
Georg Leisgang, Josef Hepp, Vorsitzender Benedikt Graf Bentzel, Martin Wilbers

In der Mit­glie­der­ver­samm­lung wur­de der vier­köp­fi­ge Vor­stand unter dem Vor­sitz von Bene­dikt Graf Bent­zel für wei­te­re zwei Jah­re im Amt bestä­tigt. Die Ver­samm­lung fand ver­gan­ge­ne Woche bei Schmet­ter­ling Rei­sen in Ober­tru­bach statt.

Der För­der­ver­ein der Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim als treu­er und zuver­läs­si­ger Part­ner der WiR GmbH ist seit sei­ner Grün­dung 2003 inzwi­schen auf 172 Mit­glie­der ange­wach­sen. Als star­kes Netz­werk der regio­na­len Wirt­schaft bie­tet er eine Platt­form, auf der die Inter­es­sen von Unter­neh­men, poli­ti­schen Ver­ant­wort­li­chen, Ver­bän­den und Pri­vat­per­so­nen kon­struk­tiv und auf Augen­hö­he zusam­men­fin­den. Dies bestä­tig­te auch der Vor­sit­zen­de Bene­dikt Graf Bent­zel in sei­nem Bericht: „Die Regi­on gemein­sam nach vor­ne zu brin­gen und sie als attrak­ti­ven Wirt­schafts­raum zu gestal­ten ist unser Ziel – wobei der Fokus dabei auf gemein­sam und gestal­ten liegt“.

Der Wirt­schafts­för­de­rer des Land­krei­ses Forch­heim, Dr. Andre­as Rösch, bedank­te sich in sei­ner Funk­ti­on als Geschäfts­füh­rer der Regio­nal­ma­nage­ment Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim GmbH, für die lang­jäh­ri­ge Unter­stüt­zung des För­der­ver­eins: „Vie­le Aktio­nen und Pro­jek­te konn­ten nur durch die finan­zi­el­le För­de­rung des Ver­eins erfolg­reich rea­li­siert wer­den. Hier­zu zäh­len bei­spiels­wei­se die Home­page der WiR, www​.wir​-bafo​.de, zahl­rei­che Fach­vor­trä­ge sowie die jähr­li­che Regio­nal­kon­fe­renz“. Finan­zi­el­le Unter­stüt­zung erhält auch die Initia­ti­ve „WiR. Unter­neh­men Fami­lie“ – ein regio­na­les Netz­werk zur För­de­rung der bes­se­ren Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf.

Im Rah­men der Mit­glie­der­ver­samm­lung wur­de die Vor­stand­schaft mit Bene­dikt Graf Bent­zel (Inha­ber und Geschäfts­füh­rer des Frei­zeit­parks Schloss Thurn, Herolds­bach) als Vor­sit­zen­den, Mar­tin Wil­bers (Unter­neh­mens­be­ra­ter, Bam­berg) als stellv. Vor­sit­zen­den, Georg Leis­gang (Hote­lier des Gast­hofs „Zum Storch“, Schlüs­sel­feld) als Kas­sen­wart und Josef Hepp (Per­so­nal­be­ra­ter, Bam­berg) als Schrift­füh­rer ein­stim­mig wiedergewählt.

Als gast­ge­ben­des För­der­ver­eins­mit­glied prä­sen­tier­te sich die Fir­ma Schmet­ter­ling Rei­sen in Ober­tru­bach. Geschäfts­füh­re­rin Danie­la Sin­ger gab einen Über­blick über das tra­di­ti­ons­rei­che Fami­li­en­un­ter­neh­men in der Frän­ki­schen Schweiz, vom Bus­un­ter­neh­men bis hin zu digi­ta­ler Rei­se­bü­ro­ko­ope­ra­ti­on. Anschlie­ßend erläu­ter­te Hans-Georg Pom­pe als hoch­ka­rä­ti­ger Gast­re­fe­rent das The­ma „Das Gold von mor­gen – Best Ager 50+“. Er nahm dabei die „Genera­ti­on Gold“ sowohl als Kun­den, als auch als Arbeit­neh­mer und Füh­rungs­kräf­te in den Fokus. Dis­ku­tiert wur­de über die Best Ager als „Traum-Ziel­grup­pe“. Wie ticken Men­schen im besten Alter? Wie und wo spricht man sie am besten an?

Für alle Inter­es­sier­ten, die das Regio­nal­ma­nage­ment der Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim unter­stüt­zen möch­ten, ste­hen Infor­ma­tio­nen zu Mit­glied­schaft und För­der­pro­jek­ten unter www​.wir​-bafo​.de zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar