State­ment Andre­as Schwarz zum Kan­di­da­ten für das Amt des Bun­des­tags­vi­ze­prä­si­den­ten der AfD, Albrecht Glaser

„Ich habe Herrn Gla­ser nicht gewählt. Wer die Reli­gi­ons­frei­heit ein­schrän­ken will, ver­rät und miss­ach­tet die Wer­te unse­res Grund­ge­set­zes. Wer das deut­sche Grund­ge­setz nicht respek­tiert, kann den Deut­schen Bun­des­tag nicht repräsentieren.

Die AfD kann sich nicht als Ret­ter deut­scher Wer­te auf­spie­len und dann Kan­di­da­ten auf­stel­len, die die­se mit Füßen tre­ten. Sich hier als Opfer zu gene­rie­ren wird nicht gelin­gen. Wir haben Herrn Gla­ser mehr­fach auf­ge­for­dert, sich zum Grund­ge­setz zu beken­nen. Dies hat er nicht getan und ist aus mei­ner Sicht damit unwähl­bar“ so der Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz.

Schreibe einen Kommentar