Rück­run­de beginnt: FCE Bam­berg zu Gast bei Neu­ling SV Würgau

Zum Auf­takt der Rück­run­de in der Fuß­ball Bezirks­li­ga ist Tabel­len­füh­rer FC Ein­tracht Bam­berg am Sonn­tag, den 22. Okto­ber, beim SV Wür­gau zu Gast. Spiel­be­ginn ist um 15:00 Uhr.

Der FCE:

Nach dem Abstieg aus der Lan­des­li­ga im Früh­jahr betrat der FC Ein­tracht mit sei­ner jun­gen Mann­schaft samt Trai­ner Micha­el Hutz­ler abso­lu­tes Neu­land. Im Klub­zen­trum rund um den schmucken Sport­park Ein­tracht zeig­te man sich im Juli sehr gespannt, wie die Run­de anlau­fen wer­de. Nach zuletzt schwie­ri­gen Zei­ten ging der FCE erst­mals wie­der mit gro­ßen Hoff­nun­gen in eine Spiel­zeit mit dem Ziel, eine gute Rol­le in der Bezirks­li­ga zu spie­len. Dies ist den jun­gen Fuß­bal­lern auch gelun­gen. Die Mann­schaft, in der 17 Spie­ler ste­hen, die bereits in den Jugend­mann­schaf­ten für den FC Ein­tracht auf­ge­lau­fen sind, sam­mel­te in der Vor­run­de 40 Punk­te und geht als Tabel­len­füh­rer in die Rücks­run­de. Die Trup­pe um Kapi­tän Maxi­mi­li­an Groß­mann kann auf wei­te­re gute Zah­len ver­wei­sen. Sie hat bei­spiel­wei­se im Ran­king unter allen Mann­schaf­ten nicht nur die mei­sten Punk­te gesam­melt, sie hat auch die mei­sten Spie­le gewon­nen (13), die wenig­sten Spie­le ver­lo­ren (1), die mei­sten Tore geschos­sen (60), die wenig­sten Gegen­to­re kas­siert (15). Dazu steht mit Maxi­mi­li­an Groß­mann der beste Tor­schüt­ze der Liga (20) im Kader der Blau/​Violett/​Weißen. Vie­le Betrach­ter der Sze­ne sagen in den letz­ten Wochen immer wie­der, dass sich die Mann­schaft ein­drucks­voll zum Mei­ster­fa­vo­ri­ten gespielt habe. Die Ver­ant­wort­li­chen beim FCE hören das ger­ne, wis­sen sie jedoch auch, dass die Sai­son noch lan­ge lau­fe und noch viel pas­sie­ren kön­ne. Beschei­den­heit ist das Wort, das beim FC Ein­tracht gel­te. Und so sol­le es nach dem Wil­len der Han­deln­den auch blei­ben. Trotz die­ser Beschei­den­heit geht die Mann­schaft am Sonn­tag als Favo­rit in das Spiel, das sie wie bereits im Hin­spiel (3:0) gewin­nen will.

Der Geg­ner:

Die Vor­run­de been­de­te der SV Wür­gau als Tabel­len­vier­zehn­ter, zwölf Punk­te sam­mel­ten die Fuß­bal­ler aus dem Orts­teil Scheß­litz. Der Vor­sprung vor dem ersten Abstiegs­platz beträgt drei Zäh­ler. Bis­her hol­te der SV drei Sie­ge, spiel­te drei­mal Remis und ver­lor neun Begeg­nun­gen. Sieg­los ist der Neu­ling jetzt seit fünf Spiel­ta­gen. Einen Rück­schlag im Kampf um den Liga­er­halt gab es am letz­ten Spiel­tag, als der SV Wür­gau beim Kon­kur­ren­ten TSV Ebens­feld mit 0:3 unter­lag. In der höch­sten Klas­se des Bezirks ist der SV übri­gens nicht das erste Mal ver­tre­ten. Bereits in den 1990er Jah­ren gehör­ten die Grün/​Weißen die­ser an, damals hieß die Liga noch Bezirks­ober­li­ga. Dass der SV Wür­gau wie­der der rang­höch­sten Liga des Bezirks ange­hört, ist dem Auf­stieg im Früh­jahr zu ver­dan­ken. Als Mei­ster der Kreis­li­ga Bam­berg fei­er­te der SV den Sprung in die Bezirks­li­ga. Trai­niert wird der Neu­ling von Ste­fan Sper­ber. Der 38-Jäh­ri­ge wur­de kurz vor Sai­son­be­ginn von den Lesern von anpfiff​.info, dem regio­na­len Fuß­ball Online­por­tal, zum Trai­ner des Jah­res gewählt.

Der Schieds­rich­ter:

Udo Kes­se­mei­er hat die Spiel­lei­tung der Par­tie. Er kommt von der Schieds­rich­ter Hassberge.

Die Spiel­stät­te:

Aus­ge­tra­gen wird die Par­tie auf der Sport­an­la­ge des SV Wür­gau, Frän­ki­sche Schweiz Stra­ße 38, Scheßlitz/​Ortsteil Würgau.

Die näch­sten Spiele:

Wei­ter geht es für den FC Ein­tracht mit dem Heim­spiel gegen die DJK Don Bos­co Bam­berg II am 28. Okto­ber. Abge­schlos­sen wird das Spiel­pro­gramm im Okto­ber mit dem Kreis­po­kal­end­spiel auf Teil­kreis­ebe­ne Bam­berg – und Halb­fi­na­le des Gesamt­spiel­krei­ses – gegen den SV Mer­ken­dorf am 31. Okto­ber. Aus­ge­tra­gen wird das Spiel im Bam­ber­ger Fuchs­park­sta­di­on. Die wei­te­ren Ter­mi­ne bis zur Win­ter­pau­se: 5. Novem­ber beim TSV Scham­mels­dorf, 11. Novem­ber zu Hau­se gegen den TSV Mön­chrö­den, 19. Novem­ber bei der SpVgg Ger­ma­nia Ebing.

Die zwei­te Mannschaft:

Eben­falls am kom­men­den Sonn­tag um 15:00 Uhr ist die zwei­te Mann­schaft des FCE im Ein­satz. In der Kreis­klas­se I ist die SpVgg Trun­stadt Gast­ge­ber für die Domstädter.

Sonst noch was?

Am Ran­de des Pokal­spiels gegen den SV Mer­ken­dorf, das am 31. Okto­ber im Fuch­park­sta­di­on zur Aus­tra­gung kom­men wird, war­ten auf die Zuschau­er attrak­ti­ve Prei­se. Unter den Besu­chern wer­den zwei Tickets für das baye­ri­sche Duell der Bun­des­li­ga zwi­schen dem FC Bay­ern Mün­chen und dem FC Ausgburg ver­lost. Zudem befin­den sich zwei VIP Tickets für die Begeg­nung der zwei­ten Liga, FC Ingol­stadt gegen Ein­tracht Braun­schweig, im Wert von ca 500 Euro sowie drei Haupt­tri­bü­nen­kar­ten der Bas­ket­ball­be­geg­nung der Euro­league von Bro­se Bam­berg gegen Real Madrid im Los­topf. Unter­hal­tung gibt es in der Halb­zeit, wenn der FC Ein­tracht Bam­berg sei­ne neu gegrün­de­te FCE-Tra­di­ti­ons­mann­schaft vor­stel­len wird. Der FC Ein­tracht nimmt das End­spiel zudem zum Anlass, eini­ge ehren­amt­li­chen Ver­eins­mit­ar­bei­tern für ihr Enga­ge­ment zu dan­ken – sie wer­den vom Klub in den VIP Raum eingeladen.

Schreibe einen Kommentar