Kli­ni­kum Bay­reuth begrüßt neue Aus­zu­bil­den­de

Die neuen Auszubildenden am Klinikum Bayreuth
Die neuen Auszubildenden am Klinikum Bayreuth

Opti­ma­ler Start ins Berufs­le­ben: Berufs­fach­schu­le für Kin­der­kran­ken­pfle­ge emp­fängt neue Schü­le­rin­nen mit einem spe­zi­el­len Ein­füh­rungs­pro­gramm

Mit Men­schen arbei­ten und ihnen hel­fen – vor allem kran­ken Kin­der, das ist ein Grund, war­um sich 18 jun­gen Frau­en für eine Aus­bil­dung zur Gesund­heits- und – Kin­der­kran­ken­pfle­ge­rin bei der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH ent­schie­den haben. Sie sind zwi­schen 17 und 25 Jah­ren und absol­vie­ren bis zu ihrer staat­li­chen Examens­prü­fung in drei Jah­ren theo­re­ti­sche Unter­richts­ein­hei­ten und zahl­rei­che prak­ti­sche Ein­sät­ze auf ver­schie­de­nen Sta­tio­nen im Kli­ni­kum Bay­reuth und der Kli­nik Hohe War­te. „Zum ersten Mal durch­lau­fen unse­re Schü­le­rin­nen spe­zi­ell kon­zi­pier­te Ein­füh­rungs­ta­ge, die wir gemein­sam mit den Pra­xis­an­lei­tern auf den Sta­tio­nen abge­stimmt haben“, sagt Jens Groß (rechts), Leh­rer an der Berufs­fach­schu­le für Kin­der­kran­ken­pfle­ge und Kurs­lei­ter. „Wir wol­len ihnen damit einen opti­ma­len Start in die Berufs­aus­bil­dung ermög­li­chen.“

Ins­ge­samt bie­tet die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH über 300 kosten­frei­en Aus­bil­dungs­plät­zen in Gesund­heits­be­ru­fen an und zählt damit zu den größ­ten Aus­bil­dungs­be­trie­ben in der Regi­on.

Schreibe einen Kommentar