Musik mit Charme – “SER­VUS AUSTRIA” in Kulmbach

"SERVUS AUSTRIA"Mit Lei­den­schaft und live per­for­med, mit Songs von Rein­hard Fend­rich, Wolf­gang Ambros, Georg Dan­zer, STS, EAV, Fal­co, Andre­as Gaba­lier oder Udo Jür­gens bie­ten die Musi­ker von Ser­vus Austria ein Kon­zert der Extra­klas­se bei „KUL­TUR UNTERM DACH“, im Kulm­ba­cher Mönchs­hof. Ter­min ist am Sams­tag, 28. Okto­ber 2017 um 20:00 Uhr.

SER­VUS AUSTRIA das sind Mar­cel Wein­kauf, Wal­ter Schön­hei­ter, Vin­nie Mül­ler, Die­ter Mar­gow­ski, Hol­ger Höhn und Fran­ky Hof­mann. Alles gestan­de­ne Musi­ker die seit Jah­ren in Sachen Austria Popp auf den Büh­nen zuhau­se sind. Die sechs Musi­ker haben sich die die gro­ßen Songs von STS, Rein­hard Fend­rich und Peter Cor­ne­li­us in ihre Noten­bü­cher geschrie­ben. Egal ob „Du ent­schul­di­ge i kenn di“ oder „Für­sten­feld“ aus den Boxen klingt, die Band SER­VUS AUSTRIA aus Ober­fran­ken hat es sich zur Auf­ga­be gemacht die Songs der Aus­tro-Pop-Grö­ßen – Fend­rich, Dan­zer, Ambros, Cor­ne­li­us, Gaba­lier, Jür­gens sowie Fal­co und der EAV 100 Pro­zent Live zu prä­sen­tie­ren. In klas­si­scher Band­be­set­zung, mit zwei Gitar­ren, Drums, Bass und Pia­no, mit mehr­stim­mi­gem Gesang als Sah­ne­häub­chen wol­len die fünf Semi­pro­fis aus Kulm­bach, Bay­reuth und Bam­berg auch bei KUL­TUR UNTERM DACH das Publi­kum begei­stern. Dabei dür­fen Songs wie: „Berg­werk“, „I am from Austria“ oder „Irgend­wann bleib i dann dort“ natür­lich nicht fehlen.

Beginn ist am 28. Okto­ber um 20:00 Uhr im 4. Stock im Son­der­ver­an­stal­tungs­raum der Muse­en im Mönchs­hof. Ein­lass ist ab 19:00 Uhr, Geträn­ke wie das lecke­re Ern­te­dank­bier und Bad Bramba­cher Erfri­schungs­ge­trän­ke gibt es im Aus­schank. Kar­ten gibt es an der Muse­ums­kas­se des Baye­ri­schen Braue­rei­mu­se­ums, bei der Baye­ri­schen Rund­schau am Kres­sen­stein in Kulm­bach und bei Mar­gow­ski Wer­be­tech­nik in Breitengüßbach.

Kar­ten­re­ser­vie­run­gen sind unter der Tele­fon­num­mer 09221 805–14 oder info@​kulmbacher-​moenchshof.​de möglich.

Schreibe einen Kommentar