MdL Hein­rich Rudrof wird nicht erneut für den Land­tag kandidieren

Der hei­mi­sche CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Hein­rich Rudrof wird aus gesund­heit­li­chen Grün­den nicht erneut für den Baye­ri­schen Land­tag kan­di­die­ren: „Ich habe mei­nen Ent­schluss bereits dem CSU-Kreis­vor­sit­zen­den Tho­mas Sil­ber­horn, MdB, mit­ge­teilt. Jetzt, nach der Bundestagswahl und ein Jahr vor der näch­sten Land­tags­wahl, ist der rich­ti­ge Zeit­punkt für die­sen Schritt, der mir nicht leicht­ge­fal­len ist. Damit herrscht auch recht­zei­tig vor der Nomi­nie­rung der CSU-Land­tags­kan­di­da­ten Klar­heit, dass ab Herbst 2018 ein oder eine neue Abge­ord­ne­te den Stimm­kreis Bam­berg-Land in Mün­chen ver­tre­ten wird.“

Hein­rich Rudrof ver­tritt seit 20 Jah­ren den Stimm­kreis Bam­berg-Land im Maxi­mi­lia­ne­um. Er hat bei den Land­tags­wah­len 1998, 2003, 2008 und 2013 jeweils das beste Erst­stim­men­er­geb­nis in Ober­fran­ken und Spit­zen­er­geb­nis­se in ganz Bay­ern für die CSU erzielt: „Für die­sen gro­ßen Vertrauensbeweis der Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler bin ich sehr dank­bar. Ich habe mich in den ver­gan­ge­nen 20 Jah­ren mit gro­ßer Lei­den­schaft und Freu­de für die Men­schen im Bam­ber­ger Land ein­ge­setzt. Allen, mit denen ich in die­ser lan­gen Zeit ver­trau­ens­voll zusam­men gear­bei­tet habe, dan­ke ich sehr herz­lich. Gemein­sam haben wir viel erreicht! Gleich­zei­tig bit­te ich um Ver­ständ­nis für mei­ne Entscheidung!

Hein­rich Rudrof erklär­te, er wer­de bis zum Ende der Legis­la­tur­pe­ri­ode sei­ner parlamentarischen Arbeit nach­ge­hen und den Bür­gern, Kom­mu­nen und Insti­tu­tio­nen wei­ter­hin ger­ne zur Ver­fü­gung ste­hen: „Ich bin sicher, dass der CSU-Kreis­ver­band Bam­berg-Land eine her­vor­ra­gen­de Kan­di­da­tin bzw. Kandidaten auf­stel­len wird, mit der oder dem wir bei der Land­tags­wahl 2018 wie­der ein gutes Ergebnis erzie­len wer­den. Denn Bay­ern und der Land­kreis Bam­berg ste­hen so gut da wie nie zuvor!“

Schreibe einen Kommentar