Karateka aus der Fränkischen Schweiz bei der Bayerischen Kampfkunst-Meisterschaft 2018

Gruppenbild der Teilnehmenr

Gruppenbild der Teilnehmenr

Wie angekündigt besuchte Helmut Stadelmann mit seinen Trainern Marion Knörlein und Thorsten Lehmann die Bayerische Kampfkunst Meisterschaft, um sich mit einem sehr jungen Nachwuchsteam für die “Internationale Offene German Open 2018” zu qualifizieren. Um der erkrankten Trainerin Sabrina Hofmann viel Freude zu bereiten, haben sich alle Aktiven besonders angestrengt. Die Okinawa-Karate-Kämpfer um Helmut Stadelmann errangen viele Pokale und Medaillen in allen 5 Disziplinen. Herausragend allerdings waren die Neuseser, sie belegten alle 3 ersten Plätze und gewannen ihre Kämpfe vorzeitig. Lehmann Rene erkämpfte den ersten-, die erst 8 jährige Doppemas Leona teilte sich mit Regus Christiane den zweiten- und Kraus Lea errang Punktegleich mit Wegner Paul den dritten Platz. Trainer Stadelmann gewann viele Erkenntnisse und wird das Training darauf ausrichten. Jugendarbeit steht ganz im Vordergrund und lässt auf das eine oder andere Talent hoffen. Mehr unter www.karatekampfkunst.de