VHS Bay­reuth bie­tet Exkus­r­i­on “Grenz­erfah­run­gen und Grenzgeschichten”

Die Kunst­hi­sto­ri­ke­rin Dr. Bea­trix Trost bie­tet am Sams­tag, 28. Okto­ber, bei einer Tages­fahrt nach Möd­la­re­uth und Schwar­zen­bach an der Saa­le Grenz­erfah­run­gen und Grenz­ge­schich­ten auf den Spu­ren der deut­schen Geschich­te. Eine ver­bind­li­che Anmel­dung ist bis Don­ners­tag, 19. Okto­ber, tele­fo­nisch unter 0921 50703840 oder per Mail volkshochschule@​stadt.​bayreuth.​de möglich.

Um 9 Uhr geht es vom Volks­fest­platz aus mit dem Rei­se­bus nach Schwar­zen­bach. In der dor­ti­gen Gedenk­stät­te des Außen­la­gers des KZ Flos­sen­bürg wird eine Füh­rung durch den „Lan­gen Gang“ ange­bo­ten. Anschlie­ßend kann das Rich­ter­haus besich­tigt wer­den, das an die­sem Tag extra für die Grup­pe geöff­net wird. Nach der Mit­tags­pau­se in Joditz geht die Fahrt wei­ter zur ehe­ma­li­gen Grenz­stadt Möd­la­re­uth ins deut­sche Grenz­mu­se­um. Auch hier gibt es eine Füh­rung durch das Muse­um. Wer möch­te, der hat im Anschluss auch noch die Mög­lich­keit sich die Dau­er­aus­stel­lung und die Fahr­zeug­hal­le anzu­schau­en. Gegen 17.30 Uhr ist die Ankunft in Bay­reuth ein­ge­plant. Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt inklu­si­ver aller Ein­trit­te und Füh­run­gen 60 Euro.

Schreibe einen Kommentar