Neuer Dienststellenleiter bei der Forchheimer Polizei

Am Montag stellte der oberfränkische Polizeipräsident Alfons Schieder den neuen Leiter der Polizeiinspektion Forchheim, Polizeirat Jochen Prinzkosky, der Öffentlichkeit vor. Der bisherige Dienststellenleiter, Polizeirat Jürgen Knauer, wechselte nach Bamberg zur Bayerischen Bereitschaftspolizei.

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste aus Kirche, Politik, Justiz und Behörden begrüßte der Polizeipräsident im Kulturraum St. Gereon des Landratsamtes Forchheim den neuen Dienststellenleiter beim Polizeipräsidium Oberfranken und dankte dem scheidenden Polizeichef Jürgen Knauer für seine geleistete Arbeit um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Raum Forchheim.

Jochen Prinzkosky neuer Dienststellenleiter

Nach dem zweijährigen Studium an der Deutschen Polizeihochschule in Münster übernahm der frischgebackene Polizeirat am 1. Oktober den Chefsessel in Forchheim. Der in Mittelfranken wohnende Prinzkosky begann zunächst 1996 seine Ausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Würzburg und schloss diese 1999 erfolgreich ab. Nach zwei kürzeren Stationen bei der Bereitschaftspolizei und in Oberbayern wechselte er im Jahr 2000 zum Polizeipräsidium Mittelfranken und verrichtete dort Dienst beim Unterstützungskommando. Im September 2003 begann er mit dem Studium an der Fachhochschule in Sulzbach-Rosenberg und absolvierte dieses 2005 mit einem spitzen Ergebnis. Als junger Polizeikommissar sammelte er erste Erfahrungen in Führungspositionen bei der Polizei in Bad Windsheim und Ochsenfurt. Zur Vorbereitung für den Aufstieg in die 4. Qualifikationsebene durchlief Prinzkosky verschiedene Stationen beim Polizeipräsidium Mittelfranken, ehe er 2015 mit dem Masterstudium begann. Der 41-Jährige ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Jürgen Knauer wechselt zur Bayerischen Bereitschaftspolizei

Nach zwei Jahren als Chef der Forchheimer Polizei wechselte Jürgen Knauer zum Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei und wird dort seit Anfang Oktober im Sachgebiet Einsatz verwendet. Jürgen Knauer begann seine Laufbahn bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei im Jahr 1992. 2004 konnte der gebürtige Fürther zur Oberfränkischen Polizei versetzt werden und meisterte das Studium für den damaligen gehobenen Dienst an der Fachhochschule in Sulzbach-Rosenberg. Ein herausragendes Abschlussergebnis und seine hervorragenden Leistungen bei verschiedenen oberfränkischen Dienststellen waren der Grundstein für den Aufstieg in die 4. Qualifikationsebene. Jürgen Knauer schloss im Herbst 2015 das Masterstudium an der Deutschen Polizeihochschule erfolgreich ab und übernahm für zwei Jahre die Polizei in Forchheim. Jetzt sucht der 44-Jährige mit dem Wechsel zur Bereitschaftspolizei eine neue Herausforderung.

Die Polizei Forchheim ist auf einer Fläche von rund 270 Quadratkilometern zuständig für die Stadt Forchheim, die Gemeinden Dormitz, Effeltrich, Hallerndorf, Hausen, Heroldsbach, Hetzles, Kleinsendelbach, Kunreuth, Langensendelbach, Pinzberg, Poxdorf und Wiesenthau sowie den Märkten Eggolsheim und Neunkrichen am Brand. Über 70 Beschäftige sorgen in diesem Bereich für die Sicherheit von rund 75.000 Menschen.