„Mein Leben mit Gott und Martin“ in Trabelsdorf

Am 15. Oktober stehen in Trabelsdorf die Erinnerungen der Katharina Luther mit Heike Bauer-Banzhaf auf dem Programm – Luther-Essen im Anschluss

Heike Bauer-Banzhaf schlüpft am Sonntag, 15. Oktober, um 17 Uhr im Brauereigasthof Beck-Bräu in Trabelsdorf wieder in die Rolle der Katharina Luther: Die Lutherin ist auf der Flucht. Politische Wirren durch Gegenreformation und Bauernaufstände zwingen sie immer wieder hinaus aus dem vertrauten Wittenberg. Im Winter 1552 macht sie Rast in Torgau. Von dunklen Vorahnungen getrieben sucht die Witwe in der dortigen evangelischen Schlosskirche Trost und Schutz im Zwiegespräch mit Gott. Es überkommt sie eine nachdenkliche, bewegende, aber auch lächelnde Rückschau auf ihr ungewöhnliches Leben. Das Publikum erlebt Katharina als eine Frau, deren erstaunlich vielseitigen Fähigkeiten und Verdienste von der Welt der Männer nur am Rande wahrgenommen wurden. Damals wurde sie von ihrem Mann ironisch wie bewundernd „mein lieber Herr Käthe“ genannt. Kaum eine Frau war zu Beginn der Neuzeit wichtiger als sie – als Vorbild für die nächsten 500 Jahre und darüber hinaus in Kirche und Gesellschaft.

Wer nach dem Theaterstück noch etwas für sein leibliches Wohl tun möchte, kann im Beck-Bräu speisen wie zu Luthers Zeiten – natürlich mit dem eigens für das Dekanat gebraute Reformationsjubiläumsbier aus der Brauerei Beck.

Eintritt (exklusiv Luther-Essen): 12 € Abendkasse, 10 € im Vorverkauf (Evang.-Luth. Dekanat in Bamberg/ Brauereigasthof Beck-Bräu in Trabelsdorf)

Schreibe einen Kommentar