Brand in leerstehendem Wohnhaus

WEISMAIN, LKR. LICHTENFELS. Rund 50.000 Euro Sachschaden entstand Dienstagnacht beim Brand eines leerstehenden Wohnhauses in der Innenstadt. Zahlreiche Feuerwehren waren im Einsatz. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Gegen 23 Uhr alarmierte ein Feuerwehrmann die integrierte Leitstelle über den Brand am Kolpingplatz. Aus dem seit längerem bereits leerstehendem Anwesen loderten schon nach kurzer Zeit Flammen und griffen schnell auf den Dachstuhl über. Nach einer Stunde hatten die über 100 Feuerwehreinsatzkräfte den Brand unter Kontrolle. Da durch das Feuer auch eine Gefährdung für umliegende Anwesen nicht ausgeschlossen werden konnte, mussten rund 15 Bewohner vorsorglich ihre Häuser verlassen. Sie konnten nach den Löscharbeiten aber wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Coburg hat vor Ort die ersten Ermittlungen aufgenommen. Brandfahnder werden die Untersuchungen am Brandort heute fortführen. Der Sachschaden beläuft sich auf maximal 50.000 Euro.