„Die Leiden des jungen Werther“ in Baiersdorf

Der erste Klassiker im Abo der Theatergastspiele Fürth

Werther verliebt sich in Lotte – unsterblich, haltlos und unglücklich, aber Lotte ist mit Albert verlobt, was Werther ignoriert; auch Lotte zeigt sich nicht abweisend. Wider die Regeln der Vernunft sucht Werther nach der Erfüllung seiner Gefühle für Lotte, leidenschaftlich, widersprüchlich, einsam und orientierungslos. In ihm wächst ein Idealbild Lottes, das seine Gedanken und Handeln zunehmend bestimmt. Er kommt nicht von ihr los – er leiht sich Alberts Pistolen, als er von der Hochzeit der beiden erfährt …

Diese Produktion war die Sensationsaufführung in Meiningen vor ein paar Jahren… Die Kritiken überschlugen sich und das Ensemble – und natürlich der grandiose Benjamin Krüger – wurden von Presse und Publikum euphorisch gefeiert. Nun hat Tobias Rott für die Theatergastspiele Fürth genau diese Inszenierung mit dem grandiosen Benjamin Krüger erneut inszeniert … ein wirkliches kulturelles Highlight.

Kritiken und viele Infos finden Sie auch auf www.theatergastspiele-fuerth.de

„Die Leiden des jungen Werther“

  • Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe, in der Fassung von Tobias Rott
  • Mit Benjamin Krüger, Anna Oussankina und Peer Roggendorf
  • Regie: Tobias Rott
  • Das Meininger Theater / Theatergastspiele Fürth
  • Freitag, 14. Oktober 2017 
  • Beginn: 20 Uhr
  • Baiersdorf, Jahnkulturhalle (Jahnstraße 11)
  • Vorverkauf: www.eventim.de, bei „Das Kleeblatt Baiersdorf“ (Am Kreuzbach 2) und in der Jahnkulturhalle Baiersdorf (Jahnstraße 11).