Forch­heim: Voll­sper­rung der Wie­sent­stra­ße vom 4. bis 11. Okto­ber 2017

Repa­ra­tu­ren am Kraft­werk und Absen­kung des rech­ten Wiesentarmes

Das Stra­ßen­ver­kehrs­amt der Stadt Forch­heim teilt mit, dass vom Mitt­woch, den 04. Okto­ber 2017 ab 06:00 Uhr bis zum Mitt­woch, den 11. Okto­ber 2017 um 19:00 Uhr der nord­west­li­che Teil der Wie­sent­stra­ße in Forch­heim – begin­nend an der „Hunds­brücke“ bis zur Bam­ber­ger Stra­ße – kom­plett gesperrt wird. Grund sind Repa­ra­tur­ar­bei­ten am Kraft­werk am rech­ten Wie­sen­tarm (sog. „Puff­müh­le“).

Der Bus­li­ni­en­ver­kehr wird, wie schon in einer Pres­se­mit­tei­lung des Land­rats­am­tes ver­öf­fent­licht, ent­spre­chend über Ersatz­hal­te­stel­len umge­lei­tet: Die Bus­se der Lini­en 206, 261, 263, 265, 266 fah­ren vom 04. bis 13.10.2017 stadt­aus­wärts über die Klo­ster­stra­ße – Drei­kir­chen­stra­ße – Bir­ken­fel­d­er­stra­ße. Die Hal­te­stel­len Apo­the­ken­stra­ße und Bam­ber­ger Stra­ße kön­nen in die­ser Rich­tung nicht bedient wer­den. Für die Hal­te­stel­le Bam­ber­ger Stra­ße wird eine Ersatz­hal­te­stel­le am Fried­hof (Höhe Stadt­park) ein­ge­rich­tet, für die Hal­te­stel­le Klo­ster­stra­ße gibt es eine Ersatz­hal­te­stel­le in der Drei­kir­chen­stra­ße. Der Indi­vi­du­al­ver­kehr wird nach der „Hunds­brücke“ nach rechts Rich­tung Kino abgeleitet.

Wie schon kürz­lich gemel­det, ist die Maß­nah­me erfor­der­lich, da ein defek­tes Trieb­werk am Kraft­werk „Puff­müh­le“ repa­riert wer­den muss. Auch das Was­ser des rech­ten Wie­sen­tar­mes wird – bis zum Sams­tag, den 14. Okto­ber 2017, 16:00 Uhr – so abge­senkt, dass eine Rest­was­ser­men­ge von ca. 30 cm Höhe erhal­ten bleibt und die Flo­ra und Fau­na des Fluss­ab­schnit­tes nicht gefähr­det wird.

Die Ablei­tung des rech­ten Wie­sen­tar­mes erfolgt über den lin­ken Wie­sen­tarm (Rest­stück) und den Grün­del­bach durch das Schlie­ßen der Schüt­zen des Kommandantschaftswehres.

Schreibe einen Kommentar