Uni­ver­si­tät Bam­berg: Anmel­dung zur Kin­der-Uni ab sofort möglich

Zwi­schen Tra­di­ti­on und Zukunft

Wis­sen­schaft blickt nicht nur in eine Rich­tung: Sie unter­sucht alte Bräu­che, die heu­te noch gefei­ert wer­den, zum Bei­spiel Sankt Mar­tin. Sie ver­sucht aber gleich­zei­tig, unbe­kann­te Wel­ten zu ver­ste­hen und die Zukunft mit­zu­ge­stal­ten. Auch die Kin­der-Uni Bam­berg beschäf­tigt sich im Win­ter­se­me­ster 2017/18 mit ver­schie­de­nen For­schungs­the­men, die sich zwi­schen Tra­di­ti­on und Moder­ne bewe­gen. Kin­der zwi­schen 9 und 12 Jah­ren kön­nen an drei Sams­ta­gen erle­ben, was hin­ter den Mau­ern der Uni­ver­si­täts­ge­bäu­de pas­siert. Dort wer­fen Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler aus den Fächern Eth­no­lo­gie, Infor­ma­tik und Sprach­wis­sen­schaft Fra­gen auf, denen es auf den Grund zu gehen gilt.

Am 11. Novem­ber star­tet die Vor­le­sungs­rei­he der Kin­der-Uni. Prof. Dr. Gud­run Alz­hei­mer fragt “War­um geht uns am Mar­tins­tag ein Licht auf?” und betrach­tet nicht nur die Bräu­che rund um Sankt Mar­tin, son­dern auch histo­ri­sche Hin­ter­grün­de und den Kar­ne­val. Der 25. Novem­ber steht mit Prof. Dr. Chri­stoph Schlie­der unter dem Mot­to “Künst­li­che Intel­li­genz am Zug”. Wer ist der bes­se­re Schach­spie­ler: Mensch oder Computer?

In der letz­ten Vor­le­sung am 2. Dezem­ber taucht Prof. Dr. Son­ja Zeman sprach­wis­sen­schaft­lich ins Tier­reich ein und stellt die Fra­ge “Kön­nen Piran­has spre­chen?”. Und wie funk­tio­niert eigent­lich die mensch­li­che Spra­che? Direkt im Anschluss klingt die Vor­le­sungs­rei­he mit einer Ver­lo­sung und der Urkun­den­ver­ga­be aus. Eine Urkun­de bekom­men Kin­der, die alle drei Vor­le­sun­gen besu­chen. Alle Ver­an­stal­tun­gen dau­ern 45 bis 60 Minu­ten, die Vor­le­sungs­sä­le sind wäh­rend­des­sen eine eltern­freie Zone.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Kin­der-Uni Bam­berg und die Mög­lich­keit zur Anmel­dung unter:
www​.uni​-bam​berg​.de/​e​v​e​n​t​s​/​k​i​n​d​e​r​uni

Schreibe einen Kommentar