Nach Über­griff Bar­geld weg

BAM­BERG. Bar­geld erbeu­te­te Mitt­woch­nacht im Bereich der Frie­dens­brücke ein bis­lang Unbe­kann­ter bei einem Über­griff auf eine 76-Jäh­ri­gen. Der Rent­ner kam mit einer Platz­wun­de in ein Kran­ken­haus. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet um Zeugenhinweise.

Gegen 21.15 Uhr war der 76-jäh­ri­ge Bam­ber­ger auf der Frie­dens­brücke unter­wegs. Dort soll ihn ein bis­lang Unbe­kann­ter kör­per­lich attackiert und sei­ne Geld­bör­se mit einem grö­ße­ren Geld­be­trag ent­wen­det haben. Bei dem geschil­der­ten Über­griff zog sich der Rent­ner eine Kopf­platz­wun­de zu und kam zur ärzt­li­chen Ver­sor­gung in ein Kran­ken­haus. Bei dem Angrei­fer soll es sich um einen etwa 40 Jah­re alten Mann han­deln, der wohl aus der Regi­on stam­men muss.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen, die zur Tat­zeit auf der Frie­dens­brücke Beob­ach­tun­gen gemacht haben, sich bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 zu melden.

Schreibe einen Kommentar