Forch­heim sucht drei neue Weih­nachts­en­gel für 2017

Einen großartigen Blick hatten die Weihnachtsengel zusammen mit Moderator Christopher Fleith am Heiligen Abend im letzten Jahr von der Bühne auf dem Rathausplatz hinunter in die Menge. Foto: Stadt Forchheim
Einen großartigen Blick hatten die Weihnachtsengel zusammen mit Moderator Christopher Fleith am Heiligen Abend im letzten Jahr von der Bühne auf dem Rathausplatz hinunter in die Menge. Foto: Stadt Forchheim

Die Stadt Forch­heim sucht für 2017 wie­der drei Weih­nachts­en­gel im Alter von 15 bis 25 Jah­ren, mit deren Unter­stüt­zung die Akti­on „Forch­hei­mer Advents­ka­len­der – der schön­ste der Welt“ umge­setzt wer­den kann.

Die Auf­ga­be der Weih­nachts­en­gel ist es, in der Zeit vom 01. bis 23. Dezem­ber jeweils um 18:30 Uhr das Fen­ster im „schön­sten Advents­ka­len­der der Welt“ zu öff­nen, den Pro­log zu spre­chen und aus der Los­trom­mel mit 40.000 Losen den glück­li­chen Tages­ge­win­ner zu zie­hen. Natür­lich trägt der Weih­nachts­en­gel ein wun­der­schö­nes wei­ßes Engels­kleid mit Flü­geln. Der Haupt­ge­winn – ein Auto – wird am Hei­li­gen Abend um 12:00 Uhr verlost.

„Wir freu­en uns auf zahl­rei­che Bewer­bun­gen sowie die Bewer­bungs­ge­sprä­che mit den zukünf­ti­gen Weih­nachts­en­geln. Wer in die­sem Jahr Weih­nachts­en­gel wer­den möch­te, soll­te sich bit­te bis spä­te­stens 20. Okto­ber 2017 mit einem kur­zen Bewer­bungs­schrei­ben inklu­si­ve eines Por­trait­fo­tos bei der Stadt Forch­heim bewer­ben“, erklärt Bür­ger­mei­ster Franz Streit.

„Die Vor­stel­lungs­ge­sprä­che fin­den in den Herbst­fe­ri­en vom 30. Okto­ber bis zum 03 Novem­ber 2017 statt. Die Bewer­be­rin­nen soll­ten im Alter von 15 bis 25 Jah­ren sein, einen Bezug zur Forch­heim haben und natür­lich genü­gend Zeit für zahl­rei­che Auf­trit­te. Ger­ne kön­nen sich die Bewer­be­rin­nen aus den Vor­jah­ren erneut für die­se schö­ne Auf­ga­be bei der Stadt Forch­heim bewer­ben“, ergänzt Vik­tor Nau­mann, Lei­ter des Refe­ra­tes Wirt­schaft und Stadtmarketing.

Schreibe einen Kommentar