„Lange Nacht der Kirchen“ in Bayreuth

Im Lutherjahr wird es am Samstag, 7. Oktober 2017 in Bayreuth eine besondere ökumenische Aktion geben: Die „Lange Nacht der Kirchen“ in der Bayreuther Innenstadt. Beginn ist um 18.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Stadtkirche. Im Anschluss wird auf den Schlossterrassen ein „Baum der Ökumene“ gepflanzt. Angeregt wurde diese Idee von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Bayreuth. Nach einem stadtweiten Glockenläuten der Kirchtürme um 19.30 Uhr werden dann ein gutes Dutzend Kirchen für die Gäste ihre Türen an diesem Abend mit unterschiedlichen Aktionen offenhalten. Mit dabei sind die Auferstehungs- und Christuskirche, Evang.-reformierte Gemeinde, Evang.-methodistische Kirche, die Freikirche der Siebenten-Tages-Adventisten, die Friedenskirche, Kreuzkirche, Neuaptostolische Kirche, Ordenstkirche (Änderung zum Flyer: das Konzert dort dauert nur bis 20.45 Uhr!), Schlosskirche und Spital- und Stadtkirche. Neben Musik, Ausstellungen und besonderen Führungen gibt es auch Gespräche mit Aktiven zum jeweiligen Profil der Gemeinde, genauso aber auch viel Raum für Stille. Die Flyer für die Nacht liegen bereits an vielen Stellen aus, weitere Informationen unter www.dekanat-bayreuthbadberneck.de. Die Nacht endet um 22.45 Uhr mit einer zeitgleichen Andacht in den beteiligten Kirchen.