Frei­er Ein­tritt im Bam­ber­ger Diö­ze­san­mu­se­um am Welt­tag des Tourismus

Zum Welt­tag des Tou­ris­mus am Mitt­woch (27.9.2017) öff­net das Bam­ber­ger Diö­ze­san­mu­se­um sei­ne Türen bei frei­em Ein­tritt. Im Muse­um neben dem Dom (Dom­platz 5) sind zahl­rei­che Kunst­wer­ke und Schät­ze aus der 1000-jäh­ri­gen Geschich­te des Bis­tums Bam­berg zu sehen, unter ande­rem die Kai­ser­män­tel von Hein­rich und Kuni­gun­de oder das Papst­or­nat von Cle­mens II. Im Erd­ge­schoss ist der­zeit eine Son­der­aus­stel­lung über das Grab­tuch von Turin zu sehen. Außer­dem eröff­net am Diens­tag eine Son­der­aus­stel­lung zum 300. Jubi­lä­um des Insti­tuts der „Eng­li­schen Fräu­lein“ in Bam­berg. Das Muse­um ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Der Welt­tag des Tou­ris­mus wird seit 1980 auf Initia­ti­ve der Welt­tou­ris­mus­or­ga­ni­sa­ti­on (UNW­TO) am 27. Sep­tem­ber began­gen und soll die Bedeu­tung des Tou­ris­mus für die inter­na­tio­na­le Gemein­schaft sowie sei­ne Aus­wir­kun­gen auf sozia­le, kul­tu­rel­le, poli­ti­sche und wirt­schaft­li­che Wer­te welt­weit beto­nen. Bun­des­weit betei­li­gen sich meh­re­re Diö­ze­san­mu­se­en und Dom­schatz­kam­mern an dem Tag und bie­ten frei­en Ein­tritt an.

Schreibe einen Kommentar