Wahl­split­ter aus dem Land­kreis Bamberg

Am Schnell­sten im Wahl­kreis Kulm­bach waren die Wat­ten­dor­fer: Schon um 19:00 Uhr mel­de­ten sie ihr Ergeb­nis ins Land­rats­amt, dicht gefolgt von Recken­dorf (19:08 Uhr) und Lau­ter (19:15 Uhr).

Die ersten Ergeb­nis­se im Wahl­kreis Bam­berg lie­fer­ten Ebrach um 18.58 Uhr, Bur­ge­brach um 19:04 Uhr. Nur kurz dar­auf mel­de­te Alten­dorf um 19:06 Uhr ihre Wahlergebnisse.

Nach den Zweit­stim­men erwies sich als „schwär­ze­ste“ Gemein­de im Land­kreis Bam­berg Wat­ten­dorf mit 60,41 % für die CSU. Eine „rote Hoch­burg“ scheint die Gemein­de Ober­haid mit 20,06 % der Stim­men für die SPD zu sein, wäh­rend es in Lit­zen­dorf mit 9,44 % beson­ders „grün­te“. Die FDP fuh­ren in Gun­dels­heim mit 11,46 % ihr bestes Ergeb­nis ein, die AFD mit 21,83% in Burg­wind­heim. Die LIN­KEN erziel­ten 6,22 % in Bau­nach und die FREI­EN WÄH­LER 4,99 % in Lauter.

Beson­ders hoch war dies­mal die Wahl­be­tei­li­gung in Wat­ten­dorf: 90,42 % der Wahl­be­rech­tig­ten gin­gen hier zur Urne. Die Wahl­be­tei­li­gung im gesam­ten Land­kreis Bam­berg liegt mit 81,31 % wie­der auf hohem Niveau.

Das vor­läu­fi­ge Ergeb­nis der Bun­des­tags­wahl im Jahr 2017 für den Wahl­kreis Bam­berg wur­de um 20:58 Uhr, für den Wahl­kreis Kulm­bach um 20:24 Uhr an den Kreis­wahl­lei­ter weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar