4. Ober­frän­ki­sches Netz­werktref­fen Tracht in Forchheim

Kindertanzgruppen, Stände für Trachtenzubehör und Vorführungen der Trachtenschneiderinnen machen Mut zur Tracht. Eine Veranstaltung für Traditionsbewusste oder Neueinsteiger, die Freude an traditionell gefertigter und schöner Kleidung haben. Foto: Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken
Kindertanzgruppen, Stände für Trachtenzubehör und Vorführungen der Trachtenschneiderinnen machen Mut zur Tracht. Eine Veranstaltung für Traditionsbewusste oder Neueinsteiger, die Freude an traditionell gefertigter und schöner Kleidung haben. Foto: Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken

Was machen Hei­mat und Iden­ti­tät aus? – Die­ser und ande­ren Fra­gen rund um das Stich­wort „Viel­falt Hei­mat“ wird das 4. Ober­frän­ki­sche Netz­werktref­fen Tracht am Sams­tag, den 23. Sep­tem­ber 2017 von 10:00 bis 18:00 Uhr und am Sonn­tag, den 24. Sep­tem­ber von 11:00 bis 18:00 Uhr im Pfalz­mu­se­um Forch­heim nach­ge­hen. Beglei­tet wird das Tref­fen von einem viel­sei­ti­gen Rah­men­pro­gramm mit der Son­der­aus­stel­lung „Ober­fran­ken beTRACH­Tet“, dem Tag der Frän­ki­schen Volks­mu­sik, Vor­trä­gen und Lesun­gen, Trach­ten­markt und Trach­ten­be­ra­tung, Work­shops für Kin­der und Erwach­se­ne, Thea­ter­vor­füh­run­gen, Musik, Tanz und natür­lich einer Bewir­tung mit frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten! Neu­gie­rig gewor­den? Dann nichts wie hin! Der Ein­tritt beträgt 2,00 Euro pro Person.

Auf die­ser Gemein­schafts­ver­an­stal­tung des Pfalz­mu­se­ums Forch­heim, der Stadt Forch­heim und des Hei­mat­ver­eins Forch­heim in Koope­ra­ti­on mit der Trach­ten­be­ra­tung des Bezirks Ober­fran­ken sol­len alle Trach­ten­fans voll auf ihre Kosten kom­men, so wünscht es sich die Trach­ten­be­ra­te­rin des Bezirks Ober­fran­ken, Dr. Bir­git Jau­er­nig. Die Trach­ten­ex­per­tin möch­te alle anspre­chen, „die in Ober­fran­ken Mut zur Tracht zei­gen, für Tra­di­ti­ons­be­wuss­te oder Neu­ein­stei­ger, die Freu­de an tra­di­tio­nell gefer­tig­ter und schö­ner Klei­dung haben“.

Wich­ti­ger Bestand­teil des Ober­frän­ki­schen Netz­werktref­fens ist die Son­der­aus­stel­lung „Ober­fran­ken beTRACH­Tet“ mit Foto­gra­fien von Walt­her Appelt (22.09. – 31.10.17, Di. – So. 10:00 – 17:00 Uhr) im Erd­ge­schoss des Pfalz­mu­se­ums. Work­shops geben Inter­es­sier­ten die Mög­lich­keit, die eine oder ande­re tra­di­tio­nel­le Hand­ar­beits­tech­nik aus­zu­pro­bie­ren, wie das Draht­wickeln, das Anfer­ti­gen von Trach­ten­knöp­fen oder die Kunst, kom­pli­zier­te Flecht­fri­su­ren zu kreieren.

Kur­ze Vor­trä­ge ver­tie­fen das The­ma Mode und Tracht und den Begriff „Hei­mat“ aus unter­schied­li­chen Blick­win­keln. An Infor­ma­ti­ons­stän­den wird umfas­send über die histo­ri­schen und erneu­er­ten ober­frän­ki­schen Trach­ten bera­ten. An bei­den Tagen run­det ein bun­ter Markt mit Stän­den zur Tracht und Trach­ten­zu­be­hör, aber auch mit regio­na­len kuli­na­ri­schen Erzeug­nis­sen, im Innen­hof der Kai­ser­pfalz die Ver­an­stal­tung ab und offen­bart, was die frän­ki­sche Hei­mat alles an Viel­falt zu bie­ten hat.

„Schät­ze aus dem Klei­der­schrank“ kön­nen Besu­cher am Sams­tag fach­män­nisch begut­ach­ten las­sen. Auf der Moden­schau “Maß­ge­schnei­dert! Ober­fran­kens neue Trach­ten” im Innen­hof wer­den moder­ne Klei­dungs­stücke vor­ge­führt. Dort zeigt das Statt­Thea­ter Forch­heim im Anschluss eine Frän­ki­sche Scharade.

Streit­bar wer­den sich die Teil­neh­mer der Podi­ums­dis­kus­si­on „Tren­dy oder sexi­stisch? – Podi­ums­dis­kus­si­on über ein umstrit­te­nes Foto“ geben, die Mode­ra­ti­on über­nimmt Chri­sti­an Porsch. Einen musi­ka­li­schen Aus­klang des Tages und eine Lehr­stun­de für Volks­tanz erle­ben die Trach­ten­freun­de mit „Volx­mu­sik“ und David Saam.

Der Sonn­tag gehört schließ­lich dem „Tag der frän­ki­schen Volks­mu­sik“: Musik und Tanz bie­ten die „Serl­ba­cher Musi­kan­ten“, die Kin­der­tanz­grup­pe Hetz­les, die „Wai­schen­fel­der Burg­mad­la“, die „Bier­lang­b­lo­sen Kir­cheh­ren­bach“, das „Neun­kir­che­ner Tor­berg­trio“ und das „Freie Frän­ki­sche Bier­or­che­ster Hof“. Rai­ner Streng ergänzt Humor­vol­les und Nach­denk­li­ches mit der Lesung „Wo ist denn bloß die Heimat?“

Der „Ver­ein zur Wah­rung des frän­ki­schen Brauch­tums“ bewir­tet im Innen­hof mit frän­ki­schen Spezialitäten.

  • Pfalz­mu­se­um Forch­heim: „Viel­falt Heimat“
  • Sams­tag, 23. Sep­tem­ber und Sonn­tag, 24. Sep­tem­ber 2017
  • Ein­tritt: 2,00 € pro Person
  • Pfalz­mu­se­um Forch­heim, Kapel­len­str. 16, 91301 Forchheim

Pro­gramm: 23.09. Netz­werktref­fen Tracht

  • 11.00 – 18.00 Uhr Son­der­aus­stel­lung „Ober­fran­ken beTRACH­Tet“ – Foto­gra­fien von Walt­her Appelt (EG)
  • 11.00 – 18.00 Uhr Markt mit Ver­kaufs­stän­den rund um die Frän­ki­sche Tracht und mit regio­na­len kuli­na­ri­schen Erzeug­nis­sen (Innen­hof, EG)
  • 11.00 Uhr Vor­trag “Mode oder Tracht – Klei­dung aus Ober­fran­ken unter der Lupe” von Mei­ke Bian­chi- König­stein, M.A. (2. OG) , Dau­er: ca. 20 Minuten
  • 11.30 Uhr Work­shop mit Dag­mar Rosen­bau­er: Wir gestal­ten ein Haar­blüm­chen in Draht­wickel­tech­nik (Gewöl­be­kel­ler), Dau­er: ca. 30 Minuten
  • 11.30 Uhr Vor­trag „Chi­mä­re Tracht. Fik­ti­on und Wirk­lich­keit am Bei­spiel der Tracht der Fran­ken­wald­flö­ßer“ von Dr. Bir­git Jau­er­nig (2. OG), Dau­er: ca. 30 Minuten
  • 12.00 Uhr Trach­ten­ral­lye durch das Trach­ten­mu­se­um (1. OG), Dau­er: 30 Minuten
  • 12.30 Uhr Flecht­fri­su­ren mit der Fri­seur­fach­schu­le Mei­ning­haus (Gewöl­be­kel­ler), Dau­er: ca. 2 Stunden
  • 13.00 Uhr „Schät­ze aus dem Klei­der­schrank“ – Begut­ach­tung histo­ri­scher Klei­dungs­stücke durch Frau Dr. Bir­git Jau­er­nig, Trach­ten­be­ra­te­rin des Bezirks Ober­fran­ken, und Frau Mei­ke Bian­chi- König­stein M.A., Tex­til­ex­per­tin (Gewöl­be­kel­ler), Dau­er: ca. 1 Stunde
    Die Bera­tung erfolgt kosten­los. Eine Anmel­dung ist nicht notwendig.
  • 14.00 Uhr Moden­schau “Maß­ge­schnei­dert! Ober­fran­kens neue Trach­ten” (Innen­hof), Dau­er: ca. 1 Stunde
  • 15.00 Uhr Frän­ki­sche Scha­ra­de mit dem Statt­Thea­ter Forch­heim (Innen­hof), Dau­er: ca. 1 Stunde
  • 15.30 Uhr Knopf­kurs mit San­dra Mül­ler (für Erwach­se­ne und Kin­der ab 10 Jah­ren): Wit­zi­ge und indi­vi­du­el­le Knöp­fe fer­ti­gen (Gewöl­be­kel­ler), Dau­er: ca. 1 Stun­de, Teil­neh­mer­zahl: max. 12
  • 15.30 Uhr Vor­trag „Hei­mat rel­oa­ded. Vom Bedeu­tungs­wan­del eines Begriffs“, Kir­sten Hend­ricks, M.A. (2. OG), Dau­er: ca. 30 – 45 Min.
  • 15.30 Uhr Trach­ten­ral­lye durch das Trach­ten­mu­se­um (1. OG), Dau­er: 30 Minuten
  • 16.30 Uhr Podi­ums­dis­kus­si­on „Tren­dy oder sexi­stisch? – Podi­ums­dis­kus­si­on über ein umstrit­te­nes Foto“, Mode­ra­ti­on: Chri­sti­an Porsch (2. OG)
  • 16.30 Uhr Musi­ka­li­scher Aus­klang und Lehr­stun­de für Volks­tanz : Volx­mu­sik mit David Saam: (Innen­hof), Dau­er: ca. 2,5 Stun­den mit kur­zen Pausen

24.09. Tag der Frän­ki­schen Volksmusik

  • 11.00 – 18.00 Uhr Son­der­aus­stel­lung „Ober­fran­ken beTRACH­Tet“ – Foto­gra­fien von Walt­her Appelt (EG)
  • 11.00 – 18.00 Uhr Markt mit Ver­kaufs­stän­den rund um die Frän­ki­sche Tracht und mit regio­na­len kuli­na­ri­schen Erzeug­nis­sen (Innen­hof, EG)
  • 11.00 – 18.00 Uhr Bewir­tung mit frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten durch den „Ver­ein zur Wah­rung des frän­ki­schen Brauch­tums“ (Innen­hof)
  • 11.00 – 13.30 Uhr Musik mit den Serl­ba­cher Musi­kan­ten (Innen­hof)
  • 11.30, 13.30, 15.30 Uhr Lesung mit Rai­ner Streng: Wo ist denn bloß die Hei­mat? – Humor­vol­les und Nach­denk­li­ches zum The­ma (2. OG)
  • 13.45 – 16.00 Uhr Musik und Tanz mit der Kin­der­tanz­grup­pe Hetz­les, den „Wai­schen­fel­der Burg­mad­la“, der „Bier­lang­b­lo­sen Kir­cheh­ren­bach“, dem „Neun­kir­che­ner Tor­berg­trio“ (Innen­hof)
  • 16.00 – 18.00 Uhr Musik mit dem „Frei­en Frän­ki­schen Bier­or­che­ster Hof“ (Innen­hof)

Schreibe einen Kommentar