Senegal-Sonntag auf Burg Feuerstein

Zehn Jahre Partnerschaft mit dem Bistum Thiès – Delegation aus dem Senegal zehn Tage zu Gast

Im Zeichen des zehnjährigen Bestehens der Bistumspartnerschaft zwischen der Diözese Thiès im Senegal und dem Erzbistum Bamberg steht der diesjährige Senegal-Sonntag am 1. Oktober 2017 auf Burg Feuerstein in Ebermannstadt. Eine Delegation aus dem Senegal ist zehn Tage im Erzbistum Bamberg zu Gast, darunter auch der Bischof von Thiès, André Guèye.

Erzbischof Ludwig Schick feiert am 1. Oktober um 10 Uhr gemeinsam mit Bischof Guèye einen Festgottesdienst auf Burg Feuerstein. Anschließend findet eine Podiumsdiskussion mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Silberhorn und dem senegalesischen Verteidigungsminister Augustin Tine statt. Am Nachmittag wird das Partnerschaftsfest mit einem bunten Programm gefeiert. Dazu gehören ein Trommel-Mitmachkonzert, ein deutsch-senegalesisches Kabarett, die Kunstausstellung „Farben des Senegal“, Afrosoul und Blues, Info- und Verkaufsstände sowie ein Kinder- und Jugendprogramm. Das Katholische Landvolk feiert zugleich sein diözesanes Erntedankfest. Den Abschluss bildet um 16 Uhr eine Pontifikalvesper mit den beiden Bischöfen.

„Zusammen mit einer großen Delegation aus dem Senegal wollen wir Gott danken, Rückschau halten, ein lebendiges Fest feiern und Zukunftsvisionen entwickeln“, sagte Erzbischof Schick. Die Delegation ist vom 23. September bis 2. Oktober im ganzen Erzbistum unterwegs und nimmt an zahlreichen Veranstaltungen teil.