Neue Web­site des VGN mit Echt­zeit­aus­kunft ab sofort verfügbar

Ori­en­tie­rung an Nut­zer­ver­hal­ten, Echt­zeit­aus­kunft und OpenData-Angebot

Die Web­site des Ver­kehrs­ver­bunds Groß­raum Nürn­berg (VGN) ist das umfas­send­ste Infor­ma­ti­ons­me­di­um für Fahr­gä­ste. Jetzt ist sie kon­zep­tio­nell, inhalt­lich und gra­fisch kom­plett über­ar­bei­tet wor­den – und ori­en­tiert sich noch geziel­ter an den Bedürf­nis­sen der Nut­zer, die immer mobi­ler wer­den. Neue Funk­tio­nen wie die Echt­zeit-Aus­kunft sor­gen für ech­ten Mehrwert.

Auf den ersten Blick fällt auf: Die Web­site erstrahlt in fri­schem Grün. Doch das ist nicht die ein­zi­ge Neue­rung. Sie passt sich dem jewei­li­gen End­ge­rät an, bie­tet schnel­len Zugriff auf alle wesent­li­chen Infor­ma­tio­nen und ist tech­nisch auf dem neue­sten Stand. Über 55 Mil­lio­nen Zugrif­fe hat der VGN im letz­ten Jahr auf sei­ner Web­site gezählt. Rund 70 Pro­zent davon gin­gen von mobi­len End­ge­rä­ten aus. Das war einer der Haupt­grün­de für den Relaunch in respon­si­vem Web­de­sign, mit Echt­zeit-Aus­kunft und einem Open­Da­ta-Ange­bot für Ent­wick­ler. „Wir wol­len, dass unse­re Fahr­gä­ste schnell die Infor­ma­ti­on fin­den, die sie gera­de benö­ti­gen“, sagt VGN-Geschäfts­füh­rer Jür­gen Haas­ler. „Das umfang­rei­che Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot ist über intui­ti­ve Fil­ter­funk­tio­nen schnell zu erschließen.“

Aus­kunft in Echtzeit

Zeit­gleich mit dem Relaunch geht die bis­her schon als Beta-Ver­si­on ver­füg­ba­re Echt­zeit­aus­kunft in den Regel­be­trieb über. Ver­kehrs­mit­tel, für die Echt­zeit­in­for­ma­tio­nen ver­füg­bar sind, wer­den in der Ver­bin­dungs­über­sicht mit einem Echt­zeit­sym­bol gekenn­zeich­net. Der­zeit sind das Bus­se und Bah­nen von DB Regio, VAG, agi­lis, Erlan­ger Stadt­wer­ke, infra fürth, Stadt­wer­ke Bam­berg und Bay­reuth, OVF sowie eini­ger wei­te­rer Bus­un­ter­neh­men in der Region.

Bei Ankunfts- und Abfahrts­zeit wer­den pünkt­li­che Ver­bin­dun­gen durch eine grü­ne “+0”, Ver­spä­tun­gen durch eine rote “+ Anzahl der Minu­ten” dar­ge­stellt. Ver­bin­dun­gen im Schie­nen­ver­kehr sind zudem mit Anga­ben zum Bahn­steig sowie den Zug­num­mern ver­se­hen. Auch in Sachen Benut­zer­freund­lich­keit hat sich eini­ges getan: Die Hal­te­stel­len­vor­schlä­ge sind nun nicht mehr alpha­be­tisch geord­net, son­dern erschei­nen nach der Häu­fig­keit der Abfra­ge. Oft ange­frag­te Hal­te­stel­len erschei­nen somit am Anfang der Liste und erspa­ren das Ein­tip­pen wei­te­rer Buch­sta­ben sowie das Suchen in einer lan­gen Liste. Selbst wenn die per­sön­li­che Hal­te­stel­le nicht zu den Gefrag­te­sten gehört: Jeder Ein­trag in der Histo­rie kann durch Akti­vie­ren des Stern-Icons zu den per­sön­li­chen Favo­ri­ten hin­zu­ge­fügt wer­den. Favo­ri­ten wer­den stets am Anfang der Liste gezeigt und nicht auto­ma­tisch gelöscht. Außer­dem ent­hält die Aus­kunft auch die Gleisangabe.

Die App „VGN Fahr­plan & Tickets“ stellt im Lauf der näch­sten Woche ihre Fahr­plan­aus­kunft auf Echt­zeit um.

Open­Da­ta: Ange­bot für Entwickler

Mit dem Relaunch der Web­site ste­hen die Soll-Fahr­p­lan­da­ten auch für jeden abruf­bar in einem maschi­nen­les­ba­ren For­mat zur Ver­fü­gung. Dadurch kön­nen Ent­wick­ler ande­rer Anwen­dun­gen die Fahr­p­lan­da­ten des VGN in ihre Dien­ste oder Apps inte­grie­ren. „Um die Nut­zung von Bus­sen und Bah­nen mög­lichst ein­fach zu gestal­ten, ist es sinn­voll, Fahr­plan­aus­künf­te über­all dort anzu­bie­ten, wo Kun­den sich infor­mie­ren“, begrün­det VGN-Geschäfts­füh­rer Jür­gen Haas­ler. „Des­halb stel­len wir unse­re Daten auch ande­ren Anbie­tern zur Ver­fü­gung.“ Dabei han­delt es sich um Daten im GTFS-For­mat, wel­ches Lini­en, Abfahrts­zei­ten, Rou­ten und Hal­te­stel­len des VGN beinhal­tet. Das For­mat hat sich bei der Inte­gra­ti­on von Fahr­p­lan­da­ten welt­weit durchgesetzt.

Such­funk­ti­on aufgewertet

Die intui­ti­ve Bedien­bar­keit erleich­tert sicher­lich die Umstel­lung auf die neue Web­site, so dass Nut­zer schnell von den erwei­ter­ten Infor­ma­ti­ons-ange­bo­ten pro­fi­tie­ren kön­nen. So wur­den bei­spiels­wei­se Fil­ter- und Sor­tier­funk­tio­nen opti­miert, um Kun­den die ziel­ge­rich­te­te Suche zu erleich­tern. Alle neu­en Funk­tio­nen kön­nen ab sofort unter der alt­be­kann­ten Adres­se gete­stet wer­den: www​.vgn​.de

Schreibe einen Kommentar