Sachbeschädiger von Wahlplakaten auf frischer Tat von Polizeistreife erwischt

SCHEßLITZ. Am Sonntagabend gegen 17.00 Uhr wurde ein 23-jähriger Mann von Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land auf frischer Tat dabei erwischt, wie er gerade in der Bamberger Straße Bundestagswahlplakate zerstörte. Die Streife fuhr genau in dem Moment durch die Bamberger Straße als ihr auf dem Gehweg am Kreisverkehr ein Mann auffiel, welcher ein Wahlplakat von einer Straßenlaterne abriss. Die Polizisten reagierten sofort und nahmen den Täter noch am Tatort bei der Tatausführung fest.

Insgesamt konnten vor Ort drei abgerissene Wahlplakate aufgefunden werden.

Unterwegs war der Mann mit einem Mofa und trug bei der Tatausführung einen Helm und Handschuhe. Bei der Überprüfung seines Mofas stellten die Polizisten zu dem fest, dass das angebrachte Versicherungskennzeichen aus dem Jahre 2005 stammt und kein Versicherungsschutz für das Fahrzeug mehr besteht. Nachdem seine Identität festgestellt und der Sachverhalt aufgenommen worden war, konnte der Mann seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Die Weiterfahrt mit seinem unversicherten Mofa wurde ihm nicht gestattet.

Der Täter muss sich nun wegen Sachbeschädigung und Fahren ohne Versicherungsschutz strafrechtlich verantworten. Das entsprechende Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.