Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 18.09.2017

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

Forchheim: In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag wurde in der Pestalozzistraße ein sog. Fatbike der Marke Bottecchia eines 21-Jährigen aus dem Fahrradhaus des Anwesens entwendet. Das schwarz-rote Fahrrad hatte einen Wert von ca. 700,– Euro. Hinweise auf den Verbleib des Rades erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/70900.

Einbrüche

Forchheim: Aus dem Geräteschuppen eines 57-Jährigen im Schleifweg entwendeten bislang unbekannte Täter einen Räucherofen sowie eine Kettensäge der Marke Stihl im Gesamtwert von ca. 500,– Euro. Wer in der Zeit von Donnerstagabend bis Samstagmorgen verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich machen konnte, setzt sich bitte mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung, Telefonnummer 09191/70900.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Handydiebstahl

Bamberg. Einem 30-jährigen Mann wurde am Sonntag, in der Zeit von 01.00 Uhr bis 02.30 Uhr, in der Gaststätte ‚Plattenladen‘ in der unteren Sandstraße ein schwarzes Smartphone der Marke Samsung, Modell: Galaxy S7 Edge, entwendet. Das Mobiltelefon hatte der Geschädigte in seiner rechten Hosentasche aufbewahrt und stellte letztlich das Fehlen des Telefons fest. Einen möglichen Diebstahl hat dieser nicht bemerkt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Sachbeschädigung

Bamberg. Unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum von Freitag, 08.00 Uhr, bis Sonntag, 13.00 Uhr, einen am Mittleren Kaulberg geparkten schwarzen VW Polo. An dem Pkw wurde das Fahrzeugheck verkratzt und dadurch Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro verursacht. Zeugen können sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt melden.

Verkehrsunfälle

Bamberg. Eine 19-jährige Frau befuhr mit ihrem Roller am Sonntag, gegen 18.30 Uhr, die Feldkirchenstraße in Richtung Hegelstraße. An der Kreuzung Feldkirchenstraße/Hegelstraße übersah ein 57-jähriger Pkw-Fahrer die vorfahrtsberechtigte Roller-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Aufgrund der Kollision stürzte die junge Frau zwar von ihrem Zweirad, blieb glücklicherweise aber unverletzt. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro.

Sonstiges

Bamberg. Nachdem zwei 27-jährige Männer in einer Brauerei in der Moosstraße am Freitag ihr Mittagessen eingenommen hatten, standen diese auf und verließen das Lokal, ohne vorher die Rechnung zu begleichen. Beide Personen konnten kurz darauf durch eine Streife der verständigten Polizeiinspektion Bamberg-Stadt angetroffen und festgehalten werden. Angeblich hätten die Männer mehrmals dem Kellner zugerufen, als dieser aber nicht reagiert hat, wären sie schließlich gegangen. Insgesamt wurden Speisen und Getränke im Wert von 30 Euro konsumiert.

Bamberg. Am Sonntag kam es gegen 03.00 Uhr an einem Straßenverkauf in der Oberen Sandstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 22-jähriger Kunde des Verkaufs wollte seine Wartezeit verkürzen wollte und bat einen unmittelbar vor der Verkaufsstelle stehenden Bekannten ihm etwas mitzubringen. Dies missfiel einem etwas weiter hinten in der Schlange stehenden Mann und es kam zunächst zu einem verbalen Streit. Dieser eskalierte schließlich und der bislang unbekannte Täter schlug dem 22-Jährigen mit der Faust in das Gesicht. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 28 Jahre, ca. 180 cm groß und kräftige Statur, kurze, beigefarbene Hose, schwarze Sneaker, schwarze Jacke, schwarze Haare, fränkischer Dialekt. Zeugenhinweise zu dem Vorfall nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Bamberg. Am Sonntagabend, gegen 19.20 Uhr, kletterte ein 31-jähriger Mann in der Lange Straße auf einen Baukran. Die Baustelle betrat der Mann durch den Baustellenzaun, der an dieser Stelle nicht versperrt war. Nach Aufforderung der Polizei kam der 31-Jährige auch sofort wieder nach unten und erklärte den Beamten, dass er einfach mal den Ausblick erleben wollte.

Bamberg. Am Sonntag, gegen 18.20 Uhr, erhielt die Polizei die Mitteilung über einen Mann afrikanischer Herkunft, der in der Siechenstraße (zwischen Ottokirche und Einmündung Äußere Löwenstraße) mehrere Frauen angesprochen und belästigt hätte. Der 29-jährige Senegalese konnte anschließend durch die hinzugerufene Polizeistreife vor Ort angetroffen und dessen Identität festgestellt werden. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen musste der 29-Jährige in Gewahrsam genommen werden. Vor Ort konnten keine Frauen festgestellt werden, die von dem 29-Jähigen verbal belästigt oder berührt wurden. Auch ging bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bislang keine Anzeige oder Mitteilung über einen solchen Vorfall ein.

Sollte es Geschädigte oder weitere Zeugen eines entsprechenden Vorfalls am Sonntag, in der Zeit von ca. 18.00 Uhr bis 18.20 Uhr, in der Siechenstraße geben, werden diese gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Autos mit Kratzer

DROSENDORF. Eine böse Überraschung erlebte eine Autofahrerin, als sie mit ihrem im Erlenweg geparkten Pkw, Audi A 3, wegfahren wollte. Zwischen Samstagnachmittag, 16.00 Uhr, und Sonntagmittag, 12.30 Uhr, verkratzte ein Unbekannter die hintere linke Seite des schwarzen Fahrzeugs und richtete dabei einen Schaden von ca. 1.000 Euro an.

RECKENDORF. Kratzer entlang der hinteren rechten Türe entdeckte ein Fahrzeugbesitzer an seinem im Bergweg abgestellten Auto. In der Zeit von Donnerstagabend, 20 Uhr, bis Samstagvormittag, 11 Uhr, beschädigte ein Unbekannter den grauen Ford Focus mit einem spitzen Gegenstand, so dass etwa 1.000 Euro Sachschaden entstand.

Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen an den Fahrzeugen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Außenspiegel gegen Außenspiegel

BISCHBERG. An einer Engstelle in der Hauptstraße streiften sich am Sonntagmittag im Begegnungsverkehr die beiden Außenspiegel eines Pkw und eines Wohnmobils. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Vorfahrt missachtet

LITZENDORF. Blechschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag. Beim Einfahren von der Hauptstraße in die Ortsstraße „Am Tal“ missachtete ein 18-jähriger Autofahrer das Vorfahrt-Achten-Schild und prallte mit einem Kleintransporter zusammen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer beim Zusammenstoß unverletzt.