Offener Brief: „Mehr Platz für Menschen in der Langen Straße“

Offener Brief an Pius Schiele, Sprecher der Interessengemeinschaft Lange Straße

Sehr geehrter Herr Schiele, lieber Pius,

wir freuen uns über das heutige Fest in der Langen Straße. Die Straße ist für den motorisierten Verkehr gesperrt, Menschen halten sich dort auf, kommen miteinander ins Gespräch, atmen saubere Luft, verweilen dort gerne und – was insbesondere in Ihrem Interesse sein dürfte – kaufen ein. Wir freuen uns, dass sie auf die Möglichkeiten des P&R der Stadtwerke Bamberg hinweisen.

Aber weshalb darf die Lange Straße nicht an den restlichen 364 Tagen im Jahr Flaniermeile sein? Weshalb halten Sie an Kurzzeitparkplätzen fest, wo doch längst bewiesen ist, dass der Innenstadthandel weniger von Parkplätzen im öffentlichen Raum, als vielmehr von Aufenthaltsqualität profitiert? Weshalb wollen Sie nicht erkennen, dass Fußgängerzone, Kettenbrücke, Sandstraße, etc. echte Erfolgsmodelle für Bamberg und den Handel waren, obwohl Teile jenes Handels jeweils immer die gleichen (falschen) Argumente ins Feld führen und dessen vermeintlichen Untergang prophezeien, wenn der motorisierte Verkehr Menschen Platz macht?

Weshalb verstehen Sie nicht, dass die „Geldbeuteldichte“ am größten ist, wenn sich viele Menschen (z.B. zu Fuß oder mit dem Rad) auf einer Fläche aufhalten, wenn die gleiche Fläche nicht von wenigen Autos blockiert wird? Es ist, sehr geehrter Herr Schiele, keine Schande das eigene Denken und Handeln der Vergangenheit zu hinterfragen und Fehler einzugestehen.

Wir appellieren deshalb an Sie: Schreiben Sie Oberbürgermeister Andreas Starke erneut einen Brief! Verweisen Sie auf Ihren Erkenntnisgewinn! Setzen Sie sich für die Zukunft des lokalen Handels ein und versuchen Sie nicht dessen in dieser Form nicht zu erhaltende Vergangenheit durch falsche Maßnahmen zu konservieren. Auch viele Parteien im Bamberger Stadtrat haben inzwischen die Erkenntnis, dass die Zukunft der Langen Straße anders aussehen muss und wird.

Wir alle wollen einen lebendigen lokalen Handel, der eine Zukunft hat! Nehmen Sie dem Handel diese Zukunft nicht durch veraltete und längst überholte Dogmen!

Ihr Team Radentscheid
Christian Hader (für das Team Radentscheid Bamberg)
Initiative Radentscheid Bamberg c/o Lebenswertes Bamberg e.V.
Graf-Arnold-Straße 27
96049 Bamberg