Muse­ums­füh­rung im Kulm­ba­cher Gewürzmuseum

Was wäre die Welt ohne Gewür­ze? Es gäbe kei­nen Geschmack an Wurst, Fleisch, Käse oder Gebäck. Weih­nacht­li­che Leb­ku­chen und Plätz­chen könn­ten nicht ihren unnach­ahm­li­chen Duft ver­strö­men und in den Koch­töp­fen der Welt wür­de Tri­stesse und Lan­ge­wei­le herrschen.

Das Deut­sche Gewürz­mu­se­um in Kulm­bach zeigt auf beein­drucken­de Wei­se wie die Gewür­ze aus fer­nen Län­dern in frü­he­ren Zei­ten ihren Weg zu uns fan­den. Im Bota­ni­kum eröff­nen detail­ge­naue Expo­na­te einen anschau­li­chen Blick auf unter­schied­li­che Gewürz­pflan­zen – von der Wur­zel über das Blatt bis zur Blü­te. Film- und Audio­stücke erzäh­len Geschich­ten aus der Welt der Gewür­ze von Mar­co Polo´s Aben­teu­ern, über erste kuli­na­ri­sche Urlaubs­er­fah­run­gen in süd­li­chen Län­dern, bis hin zu Alfons Schubeck´s Gewürzuniversum.

Genau die rich­ti­gen The­men für alle die schon immer ein­mal mehr über die Welt der Gewür­ze erfah­ren woll­ten. Nach der erfolg­rei­chen Akti­on im Baye­ri­schen Bäcke­rei­mu­se­um setzt das Team des Deut­schen Gewürz­mu­se­ums die­se Rei­he am 24. Sep­tem­ber 2017 um 15:00 Uhr fort.

Die Besu­cher erwar­ten fas­zi­nie­ren­de Ein­drücke und Ein­blicke in einen ara­bi­schen Gewürz­ba­sar. Riech­sta­tio­nen sor­gen für ein Erleb­nis mit allen Sin­nen. Eine ori­gi­nal ein­ge­rich­te­te Metz­ge­rei aus den 30er, bzw. den 50er Jah­ren zeigt auf anschau­li­che Wei­se wie damals in einer typi­schen Wurst­kü­che gear­bei­tet wur­de oder wel­che hand­werk­li­chen Gerä­te zum Ein­satz kamen.

Modell­schif­fe und das Inne­re eines Schif­fes samt Ladung ent­füh­ren übers Meer in fer­ne Län­der und die Stim­mung auf dem mit­tel­al­ter­li­chen Markt der Stadt Nürn­berg wird auf beein­drucken­de Wei­se dargestellt.

Anmel­dun­gen zur Füh­rung für Erwach­se­ne, an der selbst­ver­ständ­lich auch die Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen, also Kin­der teil­neh­men kön­nen, sind ab sofort mög­lich. Die Kosten betra­gen pro Per­son 6,00 EUR, für Kin­der nur 4,00 EUR.

Anmel­dun­gen sind unter der Tele­fon­num­mer 09221 805–14 oder info@​kulmbacher-​moenchshof.​de möglich.

Schreibe einen Kommentar