Info­stand in Forch­heim: “Unter­schrei­ben gegen Flächenverbrauch”

Am 8. Sep­tem­ber 2017 star­te­ten Grü­ne, ÖDP und die AG bäu­erl. Land­wirt­schaft das Baye­ri­sche Volks­be­geh­ren “Für ein leben­di­ges Bay­ern – Beton­flut ein­däm­men”. Das Ziel ist, durch ein Lan­des­ge­setz die Flä­chen­ver­sie­ge­lung von der­zeit im Durch­schnitt 13,1 Hekt­ar je Tag auf unter 5 Hekt­ar zu begren­zen. Ein wirt­schaft­li­cher Nach­teil ergibt sich dar­aus laut den Initia­to­ren bei intel­li­gen­te­rer Flä­chen­nut­zung nicht, zumal in Bay­ern zusätz­lich min­de­stens 11.000 Hekt­ar offi­zi­ell erfaß­te unge­nutz­te Gewer­be­flä­chen brach­lie­gen und auf­be­rei­tet wer­den können.

Für die Zulas­sung des Volks­be­geh­rens sind zunächst 25.000 Unter­stüt­zer nötig. Bür­ger aus dem Land­kreis Forch­heim kön­nen sich am Sams­tag 16.9.2017 von 9.30 bis 13 Uhr am Info­stand der Grü­nen in der Haupt­stra­ße Forch­heim in die amt­li­chen Unter­schrif­ten­li­sten eintragen.

Schreibe einen Kommentar