IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth grün­det Aus­schuss “Stand­ort Oberfranken”

Sie führen den neuen IHK-Ausschuss "Standort Oberfranken" (von rechts): Die Stellvertretenden Vorsitzenden Ulrich Katzer und Stephanie Anna Kollmer, Vorsitzender und IHK-Vizepräsident Jörg Lichtenegger und Stellvertretender Hauptgeschäftsführer Wolfram Brehm als Geschäftsführer.

Sie füh­ren den neu­en IHK-Aus­schuss “Stand­ort Ober­fran­ken” (von rechts): Die Stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den Ulrich Kat­zer und Ste­pha­nie Anna Koll­mer, Vor­sit­zen­der und IHK-Vize­prä­si­dent Jörg Lich­ten­eg­ger und Stell­ver­tre­ten­der Haupt­ge­schäfts­füh­rer Wolf­ram Brehm als Geschäftsführer.

IHK will den Wirt­schafts­stand­ort positionieren

Wie muss sich der Wirt­schafts­stand­ort Ober­fran­ken prä­sen­tie­ren, um für Fach­kräf­te, Inve­sto­ren und Exi­stenz­grün­der attrak­tiv zu sein? Die IHK will das in dem neu gegrün­de­ten Fach­aus­schuss “Stand­ort Ober­fran­ken” dis­ku­tie­ren, der sich jetzt kon­sti­tu­iert hat. Dabei will man kon­kre­te Hand­lungs­emp­feh­lun­gen erar­bei­ten und gene­rell das Netz­werk der regio­na­len Akteu­re in der Wirt­schafts­för­de­rung noch enger knüp­fen. Der Aus­schuss hat für die Voll­ver­samm­lung, das Prä­si­di­um und die Geschäfts­füh­rung bera­ten­de Funktion.

Zum Vor­sit­zen­den des IHK-Aus­schuss “Stand­ort Ober­fran­ken” wur­de IHK-Vize­prä­si­dent Jörg Lich­ten­eg­ger von der GMK Medi­en. Mar­ken. Kom­mu­ni­ka­ti­on GmbH & Co KG aus Bay­reuth, gewählt. Sei­ne Stell­ver­tre­ter sind Ste­pha­nie Anna Koll­mer von der Iko­pro­jekt GmbH aus Bay­reuth und Ulrich Kat­zer von der REHAU AG + Co aus Rehau. Geschäfts­füh­rer ist der Stell­ver­tre­ten­de IHK-Haupt­ge­schäfts­füh­rer Wolf­ram Brehm.

“Ober­fran­ken und sei­ne Teil­re­gio­nen haben sich in den letz­ten Jah­ren sehr posi­tiv ent­wickelt. Doch mit der Digi­ta­li­sie­rung und der immer schwie­ri­ger wer­den­den Fach­kräf­te­si­che­rung gibt es gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Hier sind in erster Linie die ein­zel­nen Unter­neh­men gefor­dert, doch auch der Wirt­schafts­stand­ort muss sich neu auf­stel­len und modern prä­sen­tie­ren, um zukunfts­fä­hig wahr­ge­nom­men zu wer­den”, so IHK-Vize­prä­si­dent Lich­ten­eg­ger. Nur durch ein an der Wirt­schaft aus­ge­rich­te­tes Stand­ort­mar­ke­ting kön­ne es gelin­gen, Fach­kräf­te für die Regi­on zu begei­stern und Inve­sto­ren zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar