Hun­de­ba­de­tag im Bay­reu­ther Kreuzsteinbad

Der Hun­de­ba­de­tag der Stadt­wer­ke Bay­reuth geht in die drit­te Run­de: Am kom­men­den Sonn­tag gehört das Kreuz­stein­bad ganz den Vier­bei­nern und deren Besit­zern. Los geht’s um 10 Uhr. Alle Erlö­se aus den Ein­tritts­gel­dern spen­den die Stadt­wer­ke an den Tierschutz.

Bereits zum drit­ten Mal laden die Stadt­wer­ke Bay­reuth am kom­men­den Sonn­tag zum Hun­de­ba­de­tag ins Kreuz­stein­bad ein. „Schon die ersten bei­den Jah­re haben rich­tig viel Spaß gemacht und auch die­ses Mal haben wir eini­ge High­lights dabei“, sagt Orga­ni­sa­to­rin Ker­stin Runi­ger von den Stadt­wer­ken. „Unser Klas­si­ker – der Hun­de­weit­sprung – darf natür­lich nicht im Pro­gramm feh­len.“ Dar­über hin­aus gibt’s Beschäf­ti­gungs­ideen für Fami­li­en­hun­de, eine Hun­de-Bewe­gungs­the­ra­pie und ganz muti­ge Vier­bei­ner kön­nen sich im Wel­len­becken austoben.

Los geht’s ab 10 Uhr. Der Ein­tritt für Zwei­bei­ner ist gra­tis, Hun­de zah­len 2,10 Euro. Die Ein­nah­men aus den Ein­tritts­gel­dern spen­den die Stadt­wer­ke Bay­reuth an den Tier­schutz. „Beson­ders wich­tig ist uns, dass Sie den Impf­pass Ihres Lieb­lings dabei haben und eine gül­ti­ge Toll­wut­imp­fung nach­wei­sen kön­nen“, betont Ker­stin Runi­ger. „Sonst kön­nen wir Ihr Tier zum Schutz der ande­ren Hun­de lei­der nicht ins Frei­bad lassen.“

Wie schon in den Vor­jah­ren muss auch 2017 nie­mand Angst haben, dass die Becken durch den Hun­de­ba­de­tag im kom­men­den Früh­jahr schmut­zig sein könn­ten. Bevor die Stadt­wer­ke Bay­reuth das Frei­bad näch­ste Sai­son wie­der eröff­nen, wird das Was­ser kom­plett abge­las­sen. Zudem wer­den die Becken sowie die Tech­nik ent­keimt und gründ­lich gereinigt.

Schreibe einen Kommentar