Bam­berg: DAHEIM-Kunst­pro­jekt noch bis 30. Sep­tem­ber im Haus.Frieden zu Gast

DAHEIM-Kunstprojekt
DAHEIM-Kunstprojekt

Für geflüch­te­te Kin­der aus ver­schie­den­sten Her­kunfts­län­dern führ­te Freund statt fremd von Febru­ar bis Juli 2017 das Kunst­pro­jekt DAHEIM durch. Die dabei ent­stan­de­nen Arbei­ten sind bis Ende Sep­tem­ber im Haus.Frieden zu sehen.

Die am Kunst­pro­jekt DAHEIM teil­neh­men­den acht- bis zwölf­jäh­ri­gen Mäd­chen und Jun­gen tei­len ein ähn­li­ches Schick­sal: Sie wur­den durch die Flucht aus ihrer ver­trau­ten Umge­bung her­aus­ge­ris­sen, muss­ten Freun­de und ihre Hei­mat ver­las­sen. Ange­kom­men in einem frem­den Land, wur­den sie mit einer unbe­kann­ten Spra­che und einer unge­wohn­ten Kul­tur kon­fron­tiert. – DAHEIM bot ihnen einen krea­ti­ven Frei­raum, um sich damit aus­ein­an­der­zu­set­zen und zu entwickeln.

In dem Pro­jekt, das von den bei­den Künst­le­rin­nen Dag­mar Ohrn­dorf und Judith Sie­ders­ber­ger durch­ge­führt wur­de, befass­ten sich die Kin­der auf spie­le­ri­sche Wei­se mit ver­schie­den­sten Fra­gen zu Iden­ti­tät und Her­kunft. Mög­lich wur­de es durch eine För­de­rung des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für Bil­dung und For­schung, die künst­le­ri­sche Betreu­ung durch den Bun­des­ver­band Bil­den­der Künst­le­rin­nen und Künst­ler und die Unter­stüt­zung zahl­rei­cher Spen­der, Part­ner und ehren­amt­li­cher Helfer.

Werk­schau noch bis Ende Sep­tem­ber im Haus.Frieden

Die Bil­der, Zeich­nun­gen und Model­le zu The­men wie Fami­lie, Freun­de oder Woh­nen und Zusam­men­le­ben sind nun bis Ende Sep­tem­ber im Haus.Frieden, der Begeg­nungs­stät­te von Freund statt fremd, in der Eis­gru­be 18, zu sehen. Die Aus­stel­lung kann sams­tags wäh­rend des Sams­tags­ca­fés, jeweils von 15 – 17 Uhr besucht werden.

DAHEIM-Werk­schau

Bil­der, Zeich­nun­gen und Model­le von geflüch­te­ten Kindern.
Aus­stel­lung noch bis zum 30.09.2017, sams­tags, von 15 – 17 Uhr, im Rah­men des Sams­tags­ca­fés im Haus.Frieden, Eis­gru­be 18, in Bamberg.

Schreibe einen Kommentar