Umweltpädagogische Führungen im Wildpark Hundshaupten ab jetzt kostenlos für Kindergärten und 1. Klassen

Im Rahmen des diesjährigen Projektes „Heute gibt’s mal Fleisch – Raubtiere in Franken“ können ab jetzt Kindergärten und erste Klassen kostenlos an umweltpädagogischen Führungen im Wildpark Hundshaupten teilnehmen.

Das Projekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. Es kann daher nur eine begrenzte Anzahl an Terminen vergeben werden. Die Gruppen können wählen zwischen den Themenschwerpunkten Wolf, Luchs und Uhu. Mit Basteleien, Spielen und Aktionen werden die Kinder selbst zum „Raubtier“ und können bei einem Tierbesuch die positiven Wertigkeiten dieser Tierarten für unsere Region und ihre Bedeutung früher und heute kennenlernen.

Es können auch noch die klassischen Themen aus dem Pilotprojekt „alte Haustierrassen“ vom letzten Jahr – Schaf, Huhn, Schwein, Wald, und Wildnis – gebucht werden. Dabei können Teilnehmer bei den Veranstaltungsthemen Schaf und Schwein die Tiere hautnah und zum Anfassen erleben.

Die Veranstaltungen werden von der Umweltstation Lias-Grube durchgeführt. Eine umweltpädagogische Veranstaltung im Wildpark dauert ca. zwei Stunden und kostet zusätzlich zum Wildparkeintritt für Gruppen und Schulklassen ab der zweiten Klasse pro Kind 3 € (ab 20 Personen) bzw. 60 € für kleinere Gruppen. Terminabsprache, Buchungen und weitere Details per Mail unter info@umweltstation-liasgrube.de oder per Telefon unter 09545/950399.