Dreiste Trickdiebinnen bestehlen Seniorin

BAYREUTH. Zwei bislang unbekannten Frauen gelang es am Dienstagnachmittag mit einem dreisten Trick die Wertsachen einer 87-jährigen Heimbewohnerin in Moritzhöfen zu ergaunern. Die Oberfränkische Polizei warnt vor dieser Masche.

Kurz nach 17 Uhr klingelten die Unbekannten an der Wohnungstür der Seniorin und bettelten um Lebensmittel. Um ihrer Hilflosigkeit Nachdruck zu verleihen, zeigte eine der Frauen einen Zettel vor, der sie als behindert ausweisen sollte. Als die hilfsbereite 87-Jährige daraufhin in ihre Räumlichkeiten zurückging, um den Bettlerinnen zu helfen, drängte sich eine der beiden Frauen in die Wohnung der überrumpelten Seniorin und machte sich auf die Suche nach Wertsachen. Aus den Schränken und Schubläden erbeute die dreiste Diebin Bargeld, persönliche Dokumente und eine EC-Karte, bevor beide Täterinnen unerkannt die Flucht ergriffen. Die geschockte Bewohnerin verständigte anschließend die Polizei. Allerdings konnte sie die beiden Frauen, von denen eine schlank und ihrer Komplizin kräftig war, nicht näher beschreiben.

Die Kripo Bayreuth warnt vor diesen Personen und bittet unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 um Hinweise auf die Unbekannten.

Generell empfiehlt die Polizei speziell älteren Bürgerinnen und Bürgern bei unbekannten Personen an der Wohnungstüre Vorsicht walten zu lassen. Lassen Sie Fremde auf keinen Fall in die Wohnung, vor allem nicht, wenn sie alleine zu Hause sind. Im Zweifelsfall rufen Sie bitte umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei an oder holen sie Nachbarn hinzu.

Weitere Verhaltenstipps finden Sie im Internetangebot der Polizei unter www.polizei-beratung.de. Die Mitarbeiter in den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Oberfranken stehen Ihnen ebenfalls kostenlos mit Rat und Tat zur Seite.

Schreibe einen Kommentar