Mit Pau­ken, Trom­pe­ten und einem Heli­ko­pter – Schlaifhau­se­ner Bub erlebt unver­gess­li­chen Schulstart

Die Blaskapelle Niedermirsberg in Bens Zimmer. Foto: Antenne Bayern
Die Blaskapelle Niedermirsberg in Bens Zimmer. Foto: Antenne Bayern

Wecker­klin­geln. Auf­ste­hen. Zur Schu­le gehen. Für knapp 1,7 Mil­lio­nen Schü­ler war es heu­te wie­der soweit – das neue Schul­jahr beginnt. Auch für Ben Ebert aus Schlaifhau­sen (Gemein­de Wie­sent­hau) in der Nähe von Forch­heim. Doch die­sen Mor­gen wird der 12-jäh­ri­ge Ober­fran­ke nicht so schnell ver­ges­sen. Er wur­de vom lan­des­wei­ten Radio­sen­der ANTEN­NE BAY­ERN mit einer Blas­ka­pel­le geweckt und als High­light mit einem Hub­schrau­ber zur Schu­le geflogen.

Ben Ebert aus Schlaifhau­sen (Gemein­de Wie­sent­hau) im ober­frän­ki­schen Land­kreis Forch­heim wird den heu­ti­gen Schul­start nicht so schnell ver­ges­sen. Wäh­rend er noch tief und fest in sei­nem Bett schlum­mer­te, ver­sam­mel­ten sich ANTEN­NE BAY­ERN-Repor­ter Nick Lis­son, die Blas­kap­pel­le Nie­der­mirsberg und Mama Syl­via vor dem Fami­li­en­haus. „Mein Ben kommt ganz, ganz schwer aus dem Bett – vor allem, wenn die Schu­le los­geht“, erzähl­te die Mut­ter und fuhr fort: „Aber irgend­wie müs­sen wir ihn aus dem Bett krie­gen. Das zie­hen wir jetzt durch.“ Syl­via hat­te zuvor den lan­des­wei­ten Radio­sen­der ANTEN­NE BAY­ERN um Hil­fe gebe­ten, ihren Sohn zu wecken, da die­ser wahr­schein­lich der hart­näckig­ste Lang­schlä­fer im Frei­staat ist. Doch heu­te soll­te sich das ändern: Vor­sich­tig schli­chen sich Nick Lis­son und die Blas­ka­pel­le ins Haus. Dann ging alles ganz schnell: Das Licht ging an und die Musi­ker stürm­ten mit Pau­ken und Trom­pe­ten Bens Zim­mer. Der 12-Jäh­ri­ge wuss­te gar nicht, wie ihm geschieht: „Ohhh, was ist denn hier los?“ Er wisch­te sich den Schlaf aus den Augen und bat grin­send um ein wenig Ruhe.

Mut­ter Syl­via hat­te sicht­lich Spaß: „So schnell habe ich Ben noch nie aus dem Bett bekom­men. Vie­len Dank für eure Unter­stüt­zung.“ Nach dem unsanf­ten Start in den Tag orga­ni­sier­te ANTEN­NE BAY­ERN aber einen außer­ge­wöhn­li­chen Fahr­dienst zur Schu­le: Einen Hub­schrau­ber­flug direkt zum 12 Kilo­me­ter ent­fern­ten Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz in Eber­mann­stadt – schließ­lich soll­te der 12-Jäh­ri­ge pünkt­lich im Unter­richt erschei­nen. Ben schnapp­te sich sei­nen Schul­ran­zen und stieg in den Heli­ko­pter ein, der direkt neben dem Haus der Fami­lie Ebert auf einem Sport­platz lan­de­te. Anschlie­ßend ging es auf­wärts Rich­tung Gym­na­si­um. Dort ange­kom­men wur­de der Über­flie­ger des Tages von der ört­li­chen Feu­er­wehr emp­fan­gen und mit Blau­licht zum Unter­richt gebracht. Nun war­tet auf den 12-jäh­ri­gen die 7. Jahr­gangs­stu­fe und wahr­schein­lich jede Men­ge Fra­gen in der gro­ßen Pause.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie ein Video zur Weck-Akti­on gibt es auf der Home­page des Sen­ders unter fol­gen­dem Link: https://​www​.anten​ne​.de

Alle Fotos: Anten­ne Bayern

Schreibe einen Kommentar